Hauptmenü öffnen

wogegen (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

wo·ge·gen

Aussprache:

IPA: [voˈɡeːɡn̩]
Hörbeispiele:   wogegen (Info)

Bedeutungen:

[1] interrogativ, nachfragend: gegen was
[2] relativ auf das gesamte Gesagte bezogen: gegen das
[3] relativ auf das Gesagte bezogen: wohingegen

Sinnverwandte Wörter:

[2] deshalb, weshalb

Beispiele:

[1] Wogegen bist du nun noch mal ganz genau allergisch?
[1] Wogegen ganz genau bist du nun noch mal allergisch?
[1] Du bist wogegen gefahren? Gegen einen Verteilerkasten? Wirklich?
[2] Sie haben behauptet, ich hätte die Unterlagen an die Konkurrenz weitergeleitet, wogegen ich Einspruch eingelegt habe.
[3] Er ging nach Hause, wogegen sie dablieb.
[3] Ja, war schön, wogegen, war halt früher eben noch schöner. So richtig schön eben.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „wogegen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wogegen
[*] canoonet „wogegen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwogegen
[1, 3] The Free Dictionary „wogegen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: wogen