wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen

wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen (Deutsch)Bearbeiten

SprichwortBearbeiten

Nebenformen:

wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen

Worttrennung:

wer im Glas·haus sitzt, soll nicht mit Stei·nen wer·fen.

Aussprache:

IPA: [ˈveːɐ̯ ɪm ˈɡlaːsˌhaʊ̯s ˈzɪt͡st ǀ ˈsɔl nɪçt mɪt ˈʃtaɪ̯nən ˈvɛʁfn̩]
Hörbeispiele:   wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen (Info)

Bedeutungen:

[1] man soll anderen nicht etwas vorwerfen, was man selber hat oder macht

Beispiele:

[1] Erinnere ich mich recht, oder bist du nicht auch einmal in der 7. Klasse sitzengeblieben? Du weißt doch: Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen!
[1] Die Kritik der Engländer [an Niedrigsteuern für Großkonzerne in den Niederlanden] zum Beispiel halten viele Niederländer für scheinheilig: Die hätten ja ihre Kanalinseln als Steueroasen - und wer im Glashaus sitzt, sollte bekanntlich nicht mit Steinen werfen.[1]

Sprichwörter:

Umkehrung: Wer im Steinhaus sitzt, sollte nicht mit Gläsern werfen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9, Seite 283

Quellen:

  1. Kerstin Schweighöfer: Steuerparadies Niederlande - Multinationale Konzerne werden steuerlich bevorzugt. In: Deutschlandradio. 12. September 2013 (URL, abgerufen am 22. September 2017).