weiterkönnen

weiterkönnen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich kann weiter
du kannst weiter
er, sie, es kann weiter
Präteritum ich konnte weiter
Konjunktiv II ich könnte weiter
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weitergekonnt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:weiterkönnen

Worttrennung:

wei·ter·kön·nen, Präteritum: konn·te wei·ter, Partizip II: wei·ter·ge·konnt

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯tɐˌkœnən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] intransitiv, umgangssprachlich: (aufgrund eines bestimmten Umstandes [nach einer Unterbrechung]) fähig sein, eine bestimmte Bewegung oder Handlung fortzusetzen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs können mit dem Präfix weiter- als Derivatem (Ableitungsmorphem)[1]

Beispiele:

[1] „Äste und Ranken versperren den Weg, die Pflanzen scheinen sich an manchen Stellen untrennbar ineinander verschlungen zu haben, überall ist Gestrüpp und manchmal ist es so voller harter Zweige und Dornen, dass sie meinen, nicht weiterzukönnen.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

nicht (mehr) weiterkönnen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „weiterkönnen
[*] canoonet „weiterkönnen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „weiterkönnen
[1] The Free Dictionary „weiterkönnen
[1] Duden online „weiterkönnen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalweiterkönnen
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „weiterkönnen
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 2004, Stichwort „weiterkönnen“

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „weiterkönnen“.
  2. Peter Michalzik → WP: 1900. Vegetarier, Künstler und Visionäre suchen nach dem neuen Paradies. DuMont-Buchverlag, Köln 2018, ISBN 978-3-8321-8992-1, DNB 1143974174 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 7. April 2018).