voreingenommen

voreingenommen (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
voreingenommen voreingenommner
voreingenommener
am voreingenommensten
Alle weiteren Formen: Flexion:voreingenommen

Worttrennung:

vor·ein·ge·nom·men, Komparativ: vor·ein·ge·nomm·ner, vor·ein·ge·nom·me·ner Superlativ: am vor·ein·ge·nom·mens·ten

Aussprache:

IPA: [foːɐ̯ˈʔaɪ̯nɡəˌnɔmən]
Hörbeispiele:   voreingenommen (Info)

Bedeutungen:

[1] durch eine vorgefasste Meinung subjektiv, Vorurteile besitzend

Herkunft:

strukturell: vor + eingenommen

Sinnverwandte Wörter:

[1] subjektiv

Gegenwörter:

[1] neutral, objektiv, unvoreingenommen

Beispiele:

[1] Der voreingenommene Journalist schrieb einen äußerst subjektiven Bericht über die Gerichtsverhandlung.
[1] Sich seine voreingenommenen Sichtweisen bewusst zu machen, ist ein wichtiger Schritt zur Veränderung.

Wortbildungen:

Voreingenommenheit (Unvoreingenommenheit)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „voreingenommen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvoreingenommen
[1] The Free Dictionary „voreingenommen