versinnbildlichen

versinnbildlichen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich versinnbildliche
du versinnbildlichst
er, sie, es versinnbildlicht
Präteritum ich versinnbildlichte
Konjunktiv II ich versinnbildlichte
Imperativ Singular versinnbildlich!
versinnbildliche!
Plural versinnbildlicht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
versinnbildlicht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:versinnbildlichen

Nebenformen:

versinnbilden

Worttrennung:

ver·sinn·bild·li·chen, Präteritum: ver·sinn·bild·lich·te, Partizip II: ver·sinn·bild·licht

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈzɪnbɪltlɪçn̩]
Hörbeispiele:   versinnbildlichen (Info)

Bedeutungen:

[1] als Begriff/Objekt für eine immaterielle Sache stehen (zum Beispiel wie die Taube für den Frieden steht)

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Adjektiv sinnbildlich mit dem Derivatem ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] allegorisieren, darstellen, für etwas stehen, konkretisieren, symbolisieren, veranschaulichen, visualisieren

Beispiele:

[1] Ein Lamm versinnbildlicht Christus, die Waage Justitia, und mit ihr die Gerechtigkeit.
[1] „Armer Adler, der du die Kunst Gutenbergs versinnbildlichst, wenn du leben würdest, müßte sich deine schwarze Farbe in ein Schamrot verwandeln ob dieser neuen Kultur des 20. Jahrhunderts.“[1]

Wortbildungen:

Versinnbildlichung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „versinnbildlichen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „versinnbildlichen
[1] The Free Dictionary „versinnbildlichen
[1] Duden online „versinnbildlichen

Quellen: