verschweigen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verschweige
du verschweigst
er, sie, es verschweigt
Präteritum ich verschwieg
Konjunktiv II ich verschwiege
Imperativ Singular verschweige!
verschweig!
Plural verschweigt!
verschweiget!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verschwiegen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verschweigen

Worttrennung:

ver·schwei·gen, Präteritum: ver·schwieg, Partizip II: ver·schwie·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃvaɪ̯ɡn̩]
Hörbeispiele:   verschweigen (Info),   verschweigen (Österreich) (Info)
Reime: -aɪ̯ɡn̩

Bedeutungen:

[1] bewusst nicht sagen oder aussprechen

Herkunft:

Ableitung zu schweigen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ver-

Synonyme:

[1] verheimlichen

Gegenwörter:

[1] aussagen, offenbaren

Beispiele:

[1] Warum hast du uns deine Herkunft verschwiegen?
[1] „Sie verschweigen dem jungen Deutschen nicht, daß sie ihn für einen Todeskandidaten halten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verschweigen
[1] Duden online „verschweigen
[1] The Free Dictionary „verschweigen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverschweigen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verschweigen

Quellen:

  1. Heinz Ohff: Der grüne Fürst. Das abenteuerliche Leben des Hermann Pückler-Muskau. Piper, München 1991, ISBN 3-492-11751-1, Seite 52.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: versteigern
Anagramme: verschwiegen