verschandeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verschandele
du verschandelst
er, sie, es verschandelt
Präteritum ich verschandelte
Konjunktiv II ich verschandelte
Imperativ Singular verschandel!
verschandele!
Plural verschandelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verschandelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verschandeln

Worttrennung:

ver·schan·deln, Präteritum: ver·schan·del·te, Partizip II: ver·schan·delt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃandl̩n]
Hörbeispiele:   verschandeln (Info)
Reime: -andl̩n

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: das Aussehen von etwas so verändern, dass es hässlich wird (und eine Schande)

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Schande mit dem Derivatem ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] entstellen, verhunzen, verunstalten, verunzieren, zerstören

Beispiele:

[1] Das abgrundtief hässliche Riesengebäude verschandelt die Landschaft.
[1] „Mary Agnes hatte die Namen ihrer Kinder mit Bedacht gewählt und immer peinlich darauf geachtet, sie ganz auszusprechen und nicht durch Abkürzungen zu verschandeln.[1]
[1] „Hass macht Menschen hässlich. Du verschandelst dich. Ist es das wert?“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Landschaft verschandeln

Wortbildungen:

Verschandelung, Verschandlung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verschandeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verschandeln
[1] The Free Dictionary „verschandeln
[1] Duden online „verschandeln

Quellen: