verschüttgehen

verschüttgehen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich gehe verschütt
du gehst verschütt
er, sie, es geht verschütt
Präteritum ich ging verschütt
Konjunktiv II ich ginge verschütt
Imperativ Singular geh verschütt!
gehe verschütt!
Plural geht verschütt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verschüttgegangen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:verschüttgehen

Worttrennung:

ver·schütt·ge·hen , Präteritum: ging ver·schütt, Partizip II: ver·schütt·ge·gan·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃʏtˌɡeːən]
Hörbeispiele:   verschüttgehen (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht wieder auffindbar sein

Sinnverwandte Wörter:

[1] abhandenkommen, verschwinden, verlorengehen

Beispiele:

[1] „‚Warum Bermudadreieck?‘, wollte Karin wissen. ‚Weil da so viele verschüttgehen!‘, antwortete Bernie und war bemüht, nicht die nächste Stufe zu verfehlen.“[1]
[1] „Am Dienstagabend ist über die erste große Nachricht die zweite fast verschüttgegangen.“[2]
[1] Ist eigentlich deine verschüttgegangene Klavierlehrerin jemals wieder aufgetaucht?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verschüttgehen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „verschüttgehen
[1] The Free Dictionary „verschüttgehen
[1] Duden online „verschüttgehen

Quellen:

  1. Vereinzelte Niederschläge. RomanVerlag, 2013, Seite 88 (Zitiert nach Google Books).
  2. Stefan Braun: Gabriel: Ein Elefant im Auswärtigen Amt?. In: sueddeutsche.de. 25. Januar 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 17. Dezember 2017).