untersiegeln (Deutsch)Bearbeiten

Verb, untrennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich untersiegele
du untersiegelst
er, sie, es untersiegelt
Präteritum ich untersiegelte
Konjunktiv II ich untersiegelte
Imperativ Singular untersiegel!
untersiegele!
Plural untersiegelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
untersiegelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:untersiegeln

Worttrennung:

un·ter·sie·geln, Präteritum: un·ter·sie·gel·te, Partizip II: un·ter·sie·gelt

Aussprache:

IPA: [ˌʊntɐˈziːɡl̩n]
Hörbeispiele:
Reime: -iːɡl̩n

Bedeutungen:

[1] ein Siegel unter dem Text auf einem Schriftstück platzieren

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb siegeln mit dem Derivatem unter-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anerkennen, beglaubigen, unterstempeln, unterzeichnen

Beispiele:

[1] „Sodann haben der Erblasser und die Zeugen die Niederschrift nach Anerkennung ihrer Richtigkeit einzeln zu unterschreiben und zu untersiegeln.“[1]
[1] „[…] 30 adliche Mitgelober von ieder Seite untersiegelten den Vertrag.“ (1786)[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „untersiegeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „untersiegeln
[1] Duden online „untersiegeln
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „untersiegeln

Quellen: