uneingedenk (Deutsch)Bearbeiten

Präposition, selten auch PostpositionBearbeiten

Worttrennung:

un·ein·ge·denk

Aussprache:

IPA: [ˈʊnʔaɪ̯nɡəˌdɛŋk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mit Genitiv, gehoben: ohne an etwas (auch nur) zu denken

Herkunft:

zusammengesetzt aus un- und eingedenk

Synonyme:

[1] in Missachtung (einer Sache usw.); -vergessen (z. B.: pflichtvergessen)

Gegenwörter:

[1] eingedenk

Beispiele:

[1] Uneingedenk aller seiner Versprechungen suchte er das Weite.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „uneingedenk