todblass (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
todblass
Alle weiteren Formen: Flexion:todblass

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

todblaß

Worttrennung:

tod·blass, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [toːtˈblas]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] außerordentlich blass

Herkunft:

Ableitung zum Adjektiv blass mit dem Präfixoid (Halbpräfix) tod-

Synonyme:

[1] aschfahl, kreidebleich, leichenblass, totenblass, totenbleich

Oberbegriffe:

[1] blass

Beispiele:

[1] „Am 20. Tage war der Kranke todblass, hatte weisse Lippen und sein Gesicht drückte Verzweiflung aus.“[1]
[1] „Sein Auge blitzte, als er diese Worte sprach, sein Gesicht war todblass.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „todblass
[1] Duden online „todblass

Quellen:

  1. William Stokes: Die Krankheiten des Herzens und der Aorta. Verlag der Stahelschen Buchhandlung, Würzburg 1855, Seite 515
  2. Sophie Wörishöffer: Lionel, der weiße Sklave. Abenteuerverlag Pockau, 2009, Seite 71