thermophil (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
thermophil thermophiler am thermophilsten
Alle weiteren Formen: Flexion:thermophil
 
[1] in einem sehr warmen Biotop gedeihen thermophile Bakterien

Worttrennung:

ther·mo·phil, Komparativ: ther·mo·phi·ler, Superlativ: am ther·mo·phils·ten

Aussprache:

IPA: [ˌtɛʁmoˈfiːl]
Hörbeispiele:   thermophil (Info)
Reime: -iːl

Bedeutungen:

[1] Biologie, besonders von Mikroorganismen: Lebensräume mit sehr warmen Temperaturen bevorzugend

Herkunft:

Neologismus, Zusammensetzung aus dem gebundenen Lexem thermo-, von altgriechisch θερμός (thermos) → grcwarm“, und dem gebundenen Lexem -phil, von altgriechisch φίλος (philos) → grcliebend“ zu φίλειν (philein) → grclieben[1][2]

Synonyme:

[1] wärmeliebend

Gegenwörter:

[1] kryophil

Oberbegriffe:

[1] extremophil

Unterbegriffe:

[1] hyperthermophil, thermoacidophil, ultrathermophil

Beispiele:

[1] Entscheidend für die Entwicklung von thermophilen Bakterien ist dabei die Frage, wie lange die Erde eine Temperatur zwischen 80 und 115 Grad halten konnte, wir rasch sie sich also abkühlte.[3]
[1] Dr. Harald Huber, Experte für thermophile Kleinstlebewesen an der Universität Regensburg, hält dies für denkbar: „Wir frieren thermophile Mikroorganismen für unsere Kultursammlung sogar bei minus 160 Grad Celsius ein. Die Zellen fallen dann in eine Dauerstarre. Aber wenn wir sie nach zehn Jahren auftauen, werden sie wieder quicklebendig.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „thermophil
[1] Duden online „thermophil
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „thermophil

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1348, Eintrag „“.
  2. Wilhelm Gemoll: Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch. Von W. Gemoll und K. Vretska. 10. Auflage. Oldenbourg, München 2006, ISBN 978-3-637-00234-0, Seiten 395, 842.
  3. AxelmTillmans: Als die Erde durch die Hölle ging. In: Bild der Wissenschaft online. Nummer 08/2002, ISSN 0006-2375, Seite 50 bis 52 (URL).
  4. Lebensspuren im antarktischen Eis. Biowissenschaften. In: Bild der Wissenschaft online. Nummer 12/2002, ISSN 0006-2375, Seite 10 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Thermophilie