tüdern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich tüdere
du tüderst
er, sie, es tüdert
Präteritum ich tüderte
Konjunktiv II ich tüderte
Imperativ Singular tüder!
tüdere!
Plural tüdert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getüdert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:tüdern

Worttrennung:

tü·dern, Präteritum: tü·der·te, Partizip II: ge·tü·dert

Aussprache:

IPA: [ˈtyːdɐn]
Hörbeispiele:   tüdern (Info)
Reime: -yːdɐn

Bedeutungen:

[1] ein Tier an einem Pflock (zum Grasen an langer Leine/Kette) anbinden

Herkunft:

vom Substantiv Tüder, norddeutsch für Strick[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] anbinden, anpflocken, binden, fesseln, hobbeln

Gegenwörter:

[1] lösen

Unterbegriffe:

[1] abtüdern, antüdern, lostüdern, umtüdern

Beispiele:

[1] Je nachdem, ob eine Weide fett oder Mager ist, verändert sich der Abstand, in dem die Tiere getüdert werden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Vieh tüdern, auf der Weide tüdern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tüdern
[1] Duden online „tüdern
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „tüdern

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tüdern“, dort Etymologie

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich tüdere
du tüderst
er, sie, es tüdert
Präteritum ich tüderte
Konjunktiv II ich tüderte
Imperativ Singular tüder!
tüdere!
Plural tüdert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getüdert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:tüdern

Worttrennung:

tü·dern, Präteritum: tü·der·te, Partizip II: ge·tü·dert

Aussprache:

IPA: [ˈtyːdɐn]
Hörbeispiele:   tüdern (Info)
Reime: -yːdɐn

Bedeutungen:

[1] verwickeln und verwirren; etwas durcheinanderbringen

Sinnverwandte Wörter:

[1] verwickeln, verwirren

Unterbegriffe:

[1] vertüdern

Beispiele:

[1] Du hast ja alle Wollfäden getüdert, wer soll die entwirren?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „tüdern
[1] Duden online „tüdern

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich tüdere
du tüderst
er, sie, es tüdert
Präteritum ich tüderte
Konjunktiv II ich tüderte
Imperativ Singular tüder!
tüdere!
Plural tüdert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getüdert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:tüdern

Worttrennung:

tü·dern, Präteritum: tü·der·te, Partizip II: ge·tü·dert

Aussprache:

IPA: [ˈtyːdɐn]
Hörbeispiele:   tüdern (Info)
Reime: -yːdɐn

Bedeutungen:

[1] veraltet: wirr oder verworrenes Zeug reden bis hin zu stottern

Sinnverwandte Wörter:

[1] faseln, schwatzen, stottern, tüdeln

Beispiele:

[1] Was tüderst du da!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „tüdern