striegeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich striegele
striegle
du striegelst
er, sie, es striegelt
Präteritum ich striegelte
Konjunktiv II ich striegelte
Imperativ Singular striegele!
striegle!
striegel!
Plural striegelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestriegelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:striegeln

Worttrennung:

strie·geln, Präteritum: strie·gel·te, Partizip II: ge·strie·gelt

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁiːɡl̩n]
Hörbeispiele:   striegeln (Info),   striegeln (Info)
Reime: -iːɡl̩n

Bedeutungen:

[1] das Fell (eines Pferdes) durch grobe Reinigung und Massage mit einem Striegel pflegen
[2] umgangssprachlich: ungerecht behandeln; Schikanen unterwerfen

Herkunft:

von mittelhochdeutsch strigelen → gmh; vergleiche Striegel[1]

Synonyme:

[1] schrubbeln
[2] quälen, schikanieren, schinden

Beispiele:

[1] Ihre Mutter trug ihr auf, am Nachmittag noch das Pferd zu striegeln.
[2] Die neue Chefin hat ihre Mitarbeiter aus geringen Anlässen gestriegelt.

Wortbildungen:

Konversionen: gestriegelt, Striegeln, striegelnd

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „striegeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstriegeln
[1] The Free Dictionary „striegeln
[1, 2] Duden online „striegeln

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „striegeln

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ziegeln
Anagramme: Erstlinge, reinlegst, Sterlinge, Terlinges