schleiern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schleiere
du schleierst
er, sie, es schleiert
Präteritum ich schleierte
Konjunktiv II ich schleierte
Imperativ Singular schleier!
schleiere!
Plural schleiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschleiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schleiern

Worttrennung:

schlei·ern, Präteritum: schlei·er·te, Partizip II: ge·schlei·ert

Aussprache:

IPA: [ˈʃlaɪ̯ɐn]
Hörbeispiele:   schleiern (Info)
Reime: -aɪ̯ɐn

Bedeutungen:

[1] veraltet: mit einer (zarten, durchsichtigen) Verhüllung (einem Schleier) bedecken/versehen

Herkunft:

vom Substantiv Schleier

Sinnverwandte Wörter:

[1] hüllen

Unterbegriffe:

[1] entschleiern, verschleiern

Beispiele:

[1] Der Stoff ist wegen seiner Feinheit und Durchsichtigkeit sehr gut geeignet, die Braut zu schleiern.
[1] Zarter Nebel schleiert den Wald.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Braut schleiern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schleiern

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: schlieren, Schlieren, Seicherln