pfeffern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich pfeffere
du pfefferst
er, sie, es pfeffert
Präteritum ich pfefferte
Konjunktiv II ich pfefferte
Imperativ Singular pfeffere!
Plural pfeffert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepfeffert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:pfeffern

Worttrennung:

pfef·fern, Präteritum: pfef·fer·te, Partizip II: ge·pfef·fert

Aussprache:

IPA: [ˈp͡fɛfɐn]
Hörbeispiele:   pfeffern (Info)
IPA niederdeutsch: [ˈfɛfɐn]
Hörbeispiele:   pfeffern (Info)
Reime: -ɛfɐn

Bedeutungen:

[1] transitiv: mit Pfeffer bestreuen
[2] transitiv, umgangssprachlich: unwillig und mit viel Kraft schleudern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Pfeffer durch Konversion

Oberbegriffe:

[1] würzen
[2] schleudern

Beispiele:

[1] Zuerst wäscht man den Fisch, danach salzt und pfeffert man ihn.
[2] Wütend pfefferte Klaus die Aktentasche auf das Sofa.

Wortbildungen:

Konversionen: gepfeffert, Pfeffern, pfeffernd
Verben: hinauspfeffern, hinpfeffern

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pfeffern
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpfeffern
[1, 2] The Free Dictionary „pfeffern
[1, 2] Duden online „pfeffern