perspektivlos

perspektivlos (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
perspektivlos perspektivloser am perspektivlosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:perspektivlos

Worttrennung:

per·s·pek·tiv·los, Komparativ: per·s·pek·tiv·lo·ser, Superlativ: am per·s·pek·tiv·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [pɛʁspɛkˈtiːfˌloːs]
Hörbeispiele:   perspektivlos (Info)

Bedeutungen:

[1] keine Perspektive besitzend, keine Zukunftsaussichten habend

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Stamm des Substantivs Perspektive mit dem Suffix (Derivatem) -los

Sinnverwandte Wörter:

[1] aussichtslos

Beispiele:

[1] „Anders als vor 30 Jahren, als auf eine Hauptschule die Lehre und oft auch ein Meisterbrief folgten, gelten Schüler mit Hauptschulabschluss heute von vornherein als perspektivlos.[1]

Wortbildungen:

Perspektivlosigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „perspektivlos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalperspektivlos
[1] The Free Dictionary „perspektivlos
[1] Duden online „perspektivlos
[1] wissen.de – Wörterbuch „perspektivlos
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „perspektivlos

Quellen:

  1. Katja Thimm: Kinder in Bedrängnis. In: Spiegel Online. Nummer 42/2011, 17. Oktober 2011, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 21. September 2013).