penetrant (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
penetrant penetranter am penetrantesten
Alle weiteren Formen: Flexion:penetrant

Worttrennung:

pe·ne·trant, Komparativ: pe·ne·tran·ter, Superlativ: am pe·ne·tran·tes·ten

Aussprache:

IPA: [peneˈtʁant]
Hörbeispiele:   penetrant (Info)   penetrant (Österreich) (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] ohne Unterlass störend; aufdringlich, lästig
[2] abwertend: (übermäßig) durchdringend; sehr kräftig und unangenehm

Herkunft:

von lateinisch penetrare → laeindringen, bedrängen

Gegenwörter:

[1] zaghaft, vorsichtig, distanziert

Beispiele:

[1] Dein penetrantes Verhalten treibt mich in den Wahnsinn!
[2] Das Essen hat einen penetranten Fischgeschmack.
[2] „Ungeklärtes Gänseschmalz oder Hammelfett dagegen haben in der Fritteuse nichts zu suchen, sie entwickeln ein penetrantes Schweißfußaroma.“[1]

Wortbildungen:

Penetranz, penetrieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „penetrant
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpenetrant
[1, 2] The Free Dictionary „penetrant
[1, 2] Duden online „penetrant
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „penetrant

Quellen:

  1. Dip, Dip, hurra!. Abgerufen am 19. August 2018.