neidisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
neidisch neidischer am neidischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:neidisch

Worttrennung:

nei·disch, Komparativ: nei·di·scher, Superlativ: am nei·dischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈnaɪ̯dɪʃ]
Hörbeispiele:   neidisch (Info)

Bedeutungen:

[1] von Neid getrieben; erfüllt von Neid

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Substantiv Neid und dem Suffix -isch

Synonyme:

[1] neidvoll

Beispiele:

[1] Sie war zuerst neidisch, als sie von seinem Lottogewinn erfuhr, doch im Nachhinein stellte sich der Gewinn eher als Fluch dar.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „neidisch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „neidisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „neidisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalneidisch

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: indische