Hauptmenü öffnen

nāscī (Latein)Bearbeiten

Verb, DeponensBearbeiten

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular nāscor
2. Person Singular nāsceris
3. Person Singular nāscitur
1. Person Plural nāscimur
2. Person Plural nāsciminī
3. Person Plural nāscuntur
Perfekt 1. Person Singular nātus sum
Imperfekt 1. Person Singular nāscēbar
Futur 1. Person Singular nāscar
PPP
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular nāscar
Imperativ Singular nāscere
Plural nāsciminī
Alle weiteren Formen: Flexion:nasci

Alternative Schreibweisen:

altlateinisch: gnāsci

Worttrennung:

nās·cī, nās·cor, nā·tus sum

Bedeutungen:

[1] geboren werden (von der Frau aus)
[2] gezeugt werden (vom Mann aus)
[3] allgemein: entspringen, entstehen
[4] Pflanzen: wachsen, gedeihen, vorkommen

Herkunft:

natus, natura unter anderem "junge Brut"; auch unter anderem: Geburtsgöttin, angeborene Beschaffenheit, Wesen, Natur, Welt[1]

Beispiele:

[1] Ad maiora natus sum.
Ich bin zu Größerem geboren.
[3] Ex minimis seminibus nascuntur ingentia.
Aus sehr kleinen Samen entsteht Riesiges.

Wortbildungen:

natalicius, natalis, natio, nativus

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „nascor“ (Zeno.org)
[1, 3, 4] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, „nascor“, Seite 329

Quellen:

  1. Walde-Hofmann,lateinisches etymologisches Wörterbuch, Verlag Carl Winter 1972: gigno p. 597 ff.

nasci (Portugiesisch)Bearbeiten

Konjugierte FormBearbeiten

Worttrennung:

nas·ci

Aussprache:

IPA: [ˈna.si] (in São Paulo Stadt)[1]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • 1. Person Singular Perfekt Indikativ des Verbs nascer
nasci ist eine flektierte Form von nascer.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:nascer.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag nascer.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Quellen:

  1. Abgeleitet von Aeiouadô by Gustavo Mendonça (CC BY 4.0), Zugriff am 15. September 2016.