nachliefern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich liefere nach
du lieferst nach
er, sie, es liefert nach
Präteritum ich lieferte nach
Konjunktiv II ich lieferte nach
Imperativ Singular liefer nach!
liefere nach!
Plural liefert nach!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
nachgeliefert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:nachliefern

Worttrennung:

nach·lie·fern, Präteritum: lie·fer·te nach, Partizip II: nach·ge·lie·fert

Aussprache:

IPA: [ˈnaːxˌliːfɐn]
Hörbeispiele:   nachliefern (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Produkt (oder etwas anderes Zugesagtes) zu einem späteren Zeitpunkt auf den Weg bringen (zustellen/liefern) als eigentlich geplant war
[2] in der Zukunft Weiteres vom gleichen Typ als Ergänzung schicken

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb liefern mit dem Derivatem nach-

Sinnverwandte Wörter:

[1] nachschicken, nachsenden

Beispiele:

[1] Die Geräte kommen wie vereinbart nächste Woche, nur den Staubsauger müssen wir leider nachliefern.
[1] Dies sind erst einmal die Texte. Eine Zusammenfassung und ein detailliertes Inhaltsverzeichnis liefere ich nächste Woche nach.
[2] Wie lange können Sie Serviceteile nachliefern? 25 Jahre oder nur 10?

Wortbildungen:

Nachlieferung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nachliefern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „nachliefern
[1] The Free Dictionary „nachliefern
[1, 2] Duden online „nachliefern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalnachliefern