monieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich moniere
du monierst
er, sie, es moniert
Präteritum ich monierte
Konjunktiv II ich monierte
Imperativ Singular moniere!
monier!
Plural moniert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
moniert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:monieren

Worttrennung:

mo·nie·ren, Präteritum: mo·nier·te, Partizip II: mo·niert

Aussprache:

IPA: [moˈniːʁən]
Hörbeispiele:   monieren (Info)   monieren (Österreich) (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: eine Kritik offen aussprechen

Herkunft:

von gleichbedeutend lateinisch monere → la[1]

Synonyme:

[1] beanstanden, bemängeln, kritisieren

Beispiele:

[1] Ich monierte einen Mangel des Schrankes.
[1] Du monierst die Fehler, die ich in meiner Arbeit gemacht habe.
[1] „Die von den Wirten zur Abtrennung errichteten Glastüren stehen meist offen, um die Arbeit des Personals zu erleichtern, und ebenso oft sind Nichtraucher gezwungen, durch den Raucherbereich zu gehen, um etwa zu den Toiletten oder überhaupt erst zum Nichtraucherbereich zu gelangen – was der Verwaltungsgerichtshof bereits 2013 als nicht gesetzeskonform moniert hatte.“[2]

Wortbildungen:

Konversionen: Monieren, monierend, moniert
Substantive: Monierung, Moniteur, Monitor

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „monieren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „monieren
[1] canoonet „monieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmonieren
[1] The Free Dictionary „monieren
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „monieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 896.
  2. Aus für eines der letzten Raucherparadiese Europas. Abgerufen am 4. Februar 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: montieren