Hauptmenü öffnen

mir nichts, dir nichts (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

mir nichts, dir nichts

Aussprache:

IPA: [ˈmiːɐ̯ nɪçt͡s ˈdiːɐ̯ nɪçt͡s]
Hörbeispiele:   mir nichts, dir nichts (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: unerwartet plötzlich, auf einen Schlag, von einem Augenblick zum nächsten

Synonyme:

[1] abrupt, aus heiterem Himmel, plötzlich, schlagartig, unversehens, von heute auf morgen

Gegenwörter:

[1] allmählich, nach und nach

Beispiele:

[1] Jetzt haben sie ihren Sohn dreißig Jahre lang verwöhnt und kaum hat er eine Freundin, zieht er mir nichts, dir nichts aus.
[1] Du kannst doch nicht einfach so mir nichts, dir nichts den nächsten Flieger nach Mallorca nehmen!

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmir+nichts+dir+nichts
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 2., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2002, ISBN 3-411-04112-9, Seite 516