mürbe (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
mürbe mürber am mürbsten
Alle weiteren Formen: Flexion:mürbe

Nebenformen:

besonders süddeutsch/österreichisch: mürb

Worttrennung:

mür·be, Komparativ: mür·ber, Superlativ: am mürbs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈmʏʁbə]
Hörbeispiele:   mürbe (Info)
Reime: -ʏʁbə

Bedeutungen:

[1] dem Zerbröseln nahe
[2] weich (besonders bei Lebensmitteln)
[3] übertragen: nach großer Anstrengung ohne Elan, kraftlos

Synonyme:

[1] bröselig, brüchig, verwittert
[3] demoralisiert, widerstandslos, zermürbt

Gegenwörter:

[2] knusprig, knackig

Oberbegriffe:

[2] weich

Beispiele:

[1] Durch die permanente Sonneneinstrahlung ist der Stoff der Markise über die Jahre mürbe geworden.
[2] Nach ein paar Tagen sind die Kekse schön mürbe.
[3] Das ständige Streiten der Kinder hat mich ganz mürbe gemacht. Ich brauche dringend einen Urlaub.

Wortbildungen:

Mürbteig, zermürben

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „mürbe
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmürbe

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: überm