lägga an på någon

lägga an på någon (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
Herkunft: han lägger an på något

Worttrennung:

läg·ga an på nå·gon

Aussprache:

IPA: [ˌle̞ɡaˈanː pɔ `noːɡɔn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] versuchen, jemandes Liebe oder Bewunderung zu erringen[1]; sein Streben auf etwas richten, besonders auch versuchen, angenehm zu erscheinen[2]; es auf jemanden abgesehen haben[3]; jemanden ins Visier nehmen, etwas damit bezwecken[4]; sich um jemanden bemühen, jemandem seine Aufwartung machen[5]; wörtlich: „auf jemanden anlegen“

Herkunft:

Lägga → sv an“ bedeutet „anlegen“ und wird in wörtlicher Bedeutung meist im Zusammenhang mit einer Feuerwaffe benutzt: man legt mit dem Gewehr auf jemanden an.[3]

Beispiele:

[1] Han har nog lagt an på chefens dotter.
Er bemüht sich sichtlich um die Tochter des Chefs.
[1] En förförisk prins från Java som lägger an på sin väns hustru.[6]
Ein verführerischer Prinz aus Java, der es auf die Frau seines Freundes abgesehen hat.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Übersetzung aus Anna Hallström, Urban Östberg: Svår svenska, Idiom och slang i urval. Stockholm, 1998, Seite 29
  2. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "lägga", Seite 665
  3. 3,0 3,1 Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "lägga", Seite 331
  4. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „anlägga“.
  5. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „lägga
  6. Cinematek, gelesen 10/2012