kolorieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich koloriere
du kolorierst
er, sie, es koloriert
Präteritum ich kolorierte
Konjunktiv II ich kolorierte
Imperativ Singular koloriere!
kolorier!
Plural koloriert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
koloriert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kolorieren
 
[1] eine kolorierte Photographie aus dem Jahre 1875

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

colorieren

Worttrennung:

ko·lo·rie·ren, Präteritum: ko·lo·rier·te, Partizip II: ko·lo·riert

Aussprache:

IPA: [koloˈʁiːʁən]
Hörbeispiele:   kolorieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: die weißen Flächen einer Zeichnung, Illustration, Drucke, Graphik, Photographie, eines Filmes oder Ähnlichem mit (Wasser-)Farben ausmalen

Herkunft:

von italienisch: colorare → it (auch: colorire → it); abgeleitet von lateinisch: colorare → la zu color → la „Farbe“[1]

Synonyme:

[1] anmalen, bemalen, die Farbe verändern, einfärben, färben, farbig machen, mit Farbe versehen, tünchen

Sinnverwandte Wörter:

[1] schminken, schwärzen, tönen

Gegenwörter:

[1] abfärben, entfärben, Farbe verlieren, verblassen

Beispiele:

[*] „Er kann powern, grooven, swingen, kann treiben, bremsen, frei kolorieren oder sich in die zwei, drei Schläge bescheiden, die - präzise und prägnant gespielt - einen umwerfenden Beat von haltlosem Geraschel unterscheiden.“[2]

Wortbildungen:

Konversionen: Kolorieren, kolorierend, koloriert
Substantive: Koloration, Koloratur, Kolorierung
Verben: dekolorieren, nachkolorieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „kolorieren
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kolorieren
[*] Duden online „kolorieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkolorieren
[*] The Free Dictionary „kolorieren
[*] wissen.de „kolorieren

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: colore, colori, coloriere