ko (International)Bearbeiten

AbkürzungBearbeiten

Bedeutungen:

[1] ISO-639-1-Code für die Sprache Koreanisch

Synonyme:

[1] ISO-639-2-Code und ISO-639-3-Code: kor
[1] Wikipedia-Artikel „KO

ko (Dänisch)Bearbeiten

Substantiv, uBearbeiten

  Singular

Plural
Unbestimmt en ko

køer

Bestimmt koen

køerne

Worttrennung:

ko, Plural: køer

Aussprache:

IPA: [ˈkoˀ], Plural: [ˈkøˀʌ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kuh

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

kokasse, komælk, kostald

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dänischer Wikipedia-Artikel „ko
[1] Den Danske Ordbog: „ko
[1] Ordbog over det danske Sprog: „ko

ko (Mapudungun)Bearbeiten

Substantiv, unbelebtBearbeiten

Worttrennung:

ko

Aussprache:

IPA: [ko]

Bedeutungen:

[1] Wasser

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

ko (Schwedisch)Bearbeiten

Substantiv, uBearbeiten

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) ko kon kor korna
Genitiv kos kons kors kornas

Worttrennung:

ko, Plural: kor

Aussprache:

IPA: [kuː]
Hörbeispiele:   ko (Info)

Bedeutungen:

[1] weibliches Rindtier; Kuh

Sinnverwandte Wörter:

[1] kossa

Oberbegriffe:

[1] nöt, däggdjur, djur

Beispiele:

[1] Bakom stängslet står två kor och tittar på oss.
Hinter dem Zaun stehen zwei Kühe und schauen uns an.

Redewendungen:

bliga som en ko

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] helig ko (heilige Kuh)

Wortbildungen:

komjölk, kosläpp

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „ko
[1] Svenska Akademiens Ordbok „ko
[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (ko), Seite 445
[1] Lexin „ko
[1] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „ko

ko (Serbisch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Belege, Pronomentabell

InterrogativpronomenBearbeiten

Kasus Wortform
Nominativ ko
Genitiv koga/kog
Dativ kome/komu
Akkusativ koga/kog
Vokativ
Instrumental kime/kim
Lokativ kome/kom

Worttrennung:

ko

In kyrillischer Schrift:

ко

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] wer

Synonyme:

[1] tko

Gegenwörter:

[1] što/šta (was)

Beispiele:

[1] Ko je došao?
Wer ist gekommen?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

ko (Slowenisch)Bearbeiten

KonjunktionBearbeiten

Worttrennung:

ko

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] temporal: als

Beispiele:

[1] „Oj ta noč milobe polna! / Taka noč je bila takrat, / ko je Romeo otožen / stal pod oknom Julije.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] PONS Slowenisch-Deutsch, Stichwort: „ko
[1] Langenscheidt Slowenisch-Deutsch, Stichwort: „ko
[1] Slovar slovenskega knjižnega jezika: „ko

Quellen:

  1. Ivan Cankar: Helena. In: Erotika. Kleinmayr & Ramberg, Ljubljana 1899 (Internet Archive), Seite 3.

ko (Westfriesisch)Bearbeiten

Substantiv, uBearbeiten

Singular Plural

Substantiv ko kij

Worttrennung:

ko

Aussprache:

IPA: [koṷ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weibliches Hausrind; Kuh

Verkleinerungsformen:

[1] koke

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] koweäai, kowebakje, kowebalke, kowebarte, kowebealch, kowebyfstik, kowebikkel, kowebynt, koweboarstel, kowebonge, kowebonke, kowebout, kowebrims, kowebrodze, kowebûljon, kowebult, kowedea, kowedek, kowedokter, kowedong, kowedrinken, kowedriuwe, kowefang, kowefee, kowefel, kowefet, kowefinken, kowefinster, koweflatte, kowefleis, kowefod, kowefoer, kowegalle, kowegat, kowegebraden, kowegehak, kowegong, kowegroppe, kowehandel, kowehier, kowehoarn, kowehûd, kowehûs, kowejaar, kowekapper, koweklapstik, koweklei, koweknecht, kowelear, kowelucht, kowelûd, kowemelker, kowemerk, kowemich, kowemiich, kowemoarch, kowemolke, kowemuorre, koweöer, kowepaad, kowepânse, kowepream, kowerêch, koweribbe, koweskip, koweslachter, kowestâl, kowestamboek, kowestap, kowestjerte, koweterm, kowetilling, kijboer, kijekak

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Westfriesischer Wikipedia-Artikel „ko
[1] Wurdboek fan de Fryske taal: „ko

ko (Umschrift)Bearbeiten

Dieser Abschnitt enthält Verweise auf die Wörter aus Sprachen mit nichtlateinischen Alphabeten, die in lateinischer Umschrift gleich geschrieben werden wie das hier behandelte Wort. Hier dürfen nur die Verweise (Links) auf diese Wörter stehen, für die selber (in ihrem Artikel am Linkziel) selbstverständlich die Originalschreibweise gilt. Alles, was über ein solches Wort zu sagen ist, gehört allein in dessen eigenen Artikel.

Dieses Format ist veraltet und ist auf Vorlage:Ähnlichkeiten Umschrift umzustellen.

ko ist die Umschrift folgender Zeichen:

Japanisch: (ko) (Hiragana)
Japanisch: (ko) (Katakana)
Koreanisch: (ko) (McCune-Reischauer)
Koreanisch: (ko) (revidierte Romanisierung)
Ähnliche Wörter:
KO, so