knapsen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich knapse
du knapst
er, sie, es knapst
Präteritum ich knapste
Konjunktiv II ich knapste
Imperativ Singular knaps!
knapse!
Plural knapst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geknapst haben
Alle weiteren Formen: Flexion:knapsen

Worttrennung:

knap·sen, Präteritum: knaps·te, Partizip II: ge·knapst

Aussprache:

IPA: [ˈknapsn̩]
Hörbeispiele:   knapsen (Info)
Reime: -apsn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv: mit eingeschränkten materiellen Mitteln leben
[2] intransitiv, umgangssprachlich, im übertragene Sinne: „an etwas (schwer) zu kauen haben“

Herkunft:

vermutlich lautmalerischen Ursprunges; siehe auch knipsen

Synonyme:

[1] geizen, knausern
[2] kauen, knabbern, verdauen

Gegenwörter:

[1] klotzen, prassen
[2] locker wegstecken

Beispiele:

[1] Viele knapsen sich das Geld selbst beim Essen ab. (Quelle: Berliner Zeitung 2000)
[2] An dem unerwartet harten Urteil hatte er ganz schön zu knapsen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „knapsen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „knapsen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalknapsen
[1] The Free Dictionary „knapsen
[1, 2] Duden online „knapsen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: knipsen