hinzudenken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich denke hinzu
du denkst hinzu
er, sie, es denkt hinzu
Präteritum ich dachte hinzu
Konjunktiv II ich dächte hinzu
Imperativ Singular denk hinzu!
denke hinzu!
Plural denkt hinzu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hinzugedacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hinzudenken

Worttrennung:

hin·zu·den·ken, Präteritum: dach·te hin·zu, Partizip II: hin·zu·ge·dacht

Aussprache:

IPA: [hɪnˈt͡suːˌdɛŋkn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in Gedanken ergänzen

Herkunft:

Kompositum aus dem Verb denken und dem Adverb hinzu[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] ausdenken, dazudenken, gedanklich hinzufügen, vorstellen

Gegenwörter:

[1] fortdenken, wegdenken

Beispiele:

[1] Das begeisterte Publikum muss man sich natürlich noch hinzudenken.
[1] „Bei der Prüfung des Rechtswidrigkeitszusammenhangs ist ein bestimmtes Verhalten hinzuzudenken. Welches dies ist, hängt von der verletzten Verhaltensnorm ab. Wäre ein bloßes Unterlassen pflichtgemäß, ist dieses hinzuzudenken.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinzudenken
[*] canoonet „hinzudenken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hinzudenken
[*] The Free Dictionary „hinzudenken
[1] Duden online „hinzudenken

Quellen:

Erweiterter InfinitivBearbeiten

Worttrennung:

hin·zu·den·ken

Aussprache:

IPA: [ˈhɪnt͡suˌdɛŋkn̩]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • erweiterter Infinitiv Aktiv des Verbs hindenken
hinzudenken ist eine flektierte Form von hindenken.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:hindenken.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag hindenken.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.