hinterbringen

hinterbringen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich hinterbringe
du hinterbringst
er, sie, es hinterbringt
Präteritum ich hinterbrachte
Konjunktiv II ich hinterbrächte
Imperativ Singular hinterbring!
hinterbringe!
Plural hinterbringt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hinterbracht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hinterbringen

Worttrennung:

hin·ter·brin·gen, Präteritum: hin·ter·brach·te, Partizip II: hin·ter·bracht

Aussprache:

IPA: [hɪntɐˈbʁɪŋən]
Hörbeispiele:   hinterbringen (Info)
Reime: -ɪŋən

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemandem etwas (heimlich) sagen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs bringen mit dem Präfix hinter-

Sinnverwandte Wörter:

[1] informieren, überbringen, verraten, zutragen

Oberbegriffe:

[1] bringen

Beispiele:

[1] „Ich hatte Beweise, daß man der Königin seit einem Monat solche Reden hinterbracht hatte.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Akkusativobjekt: jemandem eine Nachricht hinterbringen

Wortbildungen:

Hinterbringer, Hinterbringung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinterbringen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „hinterbringen
[1] The Free Dictionary „hinterbringen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hinterbringen
[1] Goethe-Wörterbuch „hinterbringen

Quellen: