hagen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich hage
du hagst
er, sie, es hagt
Präteritum ich hagte
Konjunktiv II ich hagte
Imperativ Singular hag!
hage!
Plural hagt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gehagt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hagen

Worttrennung:

ha·gen, Präteritum: hag·te, Partizip II: ge·hagt

Aussprache:

IPA: [ˈhaːɡn̩]
Hörbeispiele:   hagen (Info),   hagen (Info)
Reime: -aːɡn̩

Bedeutungen:

[1] veraltet: einen Zaun errichten

Herkunft:

vom Substantiv Hagen, „die umzäunung eines waldes, worin wild gehegt wird“[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] einfrieden, einzäumem, umfrieden, zäunen

Beispiele:

[1] Das Hagen war ein Recht, Kraft dessen man den ganzen Wald mit einem hölzernen Zaun umgeben durfte. Innerhalb des Zauns wurde gejagt. Wer das Recht hatte zu jagen, hatte nicht auch automatisch das Recht zu hagen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hagen

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hagen

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich hage
du hagst
er, sie, es hagt
Präteritum ich hagte
Konjunktiv II ich hagte
Imperativ Singular hag!
hage!
Plural hagt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gehagt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hagen

Worttrennung:

ha·gen, Präteritum: hag·te, Partizip II: ge·hagt

Aussprache:

IPA: [ˈhaːɡn̩]
Hörbeispiele:   hagen (Info),   hagen (Info)
Reime: -aːɡn̩

Bedeutungen:

[1] veraltet, selten: behagen

Herkunft:

aus dem Altnordischen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] gefallen, zusagen

Unterbegriffe:

[1] behagen

Beispiele:

[1] Es hagte ihm dort.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hagen

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hagen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Hange