hänga i kjolarna på någon

hänga i kjolarna på någon (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
hänga i kjolarna på barnsköterskanam Rockzipfel der Kinderfrau hängen

Nebenformen:

hänga sin mamma i kjolarna, ha någon hängande i kjolarna, hänga någon i kjolarna

Worttrennung:

hän·ga i kjo·lar·na på nå·gon

Aussprache:

IPA: [ˈhɛ̝ŋːa ɪ `ɕʊːlaɳa pɔ `noːɡɔn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemandem am Rockzipfel hängen[1]; hänga i kjolarna på mor: an Mutters Rockzipfel hängen[2]; einem am Rocke oder am Schürzenband hängen[3]; sich an jemanden halten, jemandem hinterherlaufen[4]; jemandem auf Schritt und Tritt folgen; wörtlich: „in den Röcken von jemandem hängen“

Herkunft:

Kjol → sv“ ist zunächst der lange „Rock“ in früheren Zeiten, ein Kleidungsstück für Männer und Frauen, mit oder ohne Arme, das bis über die Mitte geht. Später meint man damit oftmals den Rock, den typischerweise eine Frau trägt, ein Kleidungsstück von der Taille und abwärts. Hänga sin mamma i kjolen (seiner Mutter am Rock hängen) beschreibt das Kind, das sich in der Nähe der Mutter aufhält und sich am Rock festhält.[4] Auf ältere Personen bezogen bedeutet es dann, sehr stark von seiner Mutter abzuhängen.[5]

Synonyme:

[1] följa någon överallt

Beispiele:

[1] Som liten tillbringade hon somrarna med farmor Lena, hängde henne i kjolarna när hon samlade växter till sina salvor och dekokter.
Als kleines Mädchen verbrachte sie die Sommer mit Oma Lena, folgte ihr auf Schritt und Tritt, wenn sie die Kräuter für ihre Salben und Abkochungen sammelte.
[1] Barnen var hemma från klockan tre på eftermiddagen och hon hade dem naturligtvis hängande i kjolarna hela tiden under semestertiden.
Die Kinder waren ab drei Uhr nachmittags zu Hause, und sie hatte sie natürlich die ganzen Ferien über ständig an ihren Rockzipfeln hängen.
[1] När jag var hemma hängde han mej i kjolarna.
Sobald ich zu Hause war, hatte ich ihn am Schürzenband hängen.
[1] De beskyllde honom för att vara feg och hänga sin mamma i kjolarna.
Sie beschuldigten ihn, feige zu sein und ein Muttersöhnchen.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "kjol", Seite 266
  2. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 30
  3. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), kjortel Seite 606
  4. 4,0 4,1 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „kjol
  5. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "kjol", Seite 540