glatt wie ein Aal sein

(Weitergeleitet von glatt wie ein Aal)

glatt wie ein Aal sein (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

glatt wie ein Aal sein

Aussprache:

IPA: [ˈɡlat viː aɪ̯n ˈaːl zaɪ̯n]
Hörbeispiele:   glatt wie ein Aal sein (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht zu fassen sein, raffiniert sein, für alles eine Ausrede haben

Herkunft:

seit der Antike wird die Beweglichkeit des sich windenden Aales schon als Bild für eine schlechte Charaktereigenschaft benutzt[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] aalglatt sein

Beispiele:

[1] Wir werden ihm den Diebstahl nicht nachweisen können, außerdem ist er glatt wie ein Aal und hat jede Menge Ausreden parat, der wird sich nicht selbst ans Messer liefern.
[1] Unangehmer Typ, du weißt, so einer ist glatt wie ein Aal, was immer man an Argument vorbringt, prallt an dem ab und er macht sein Ding weiter, als ob nichts los ist.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Günther Drosdowski, Werner Scholze-Stubenrecht et al.: Duden, Redewendungen und sprichwörtliche Redensarten. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 1. Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1992, ISBN 3-411-04111-0, Seite 802, Stichwort "Aal".
[1] Lutz Röhrich: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten. Band 1: A - Dutzend. Herder, Freiburg/Basel/Wien 1994, Seite 51, Stichwort: „Aal“. ISBN 3-451-04400-5.