freiheitsliebend

freiheitsliebend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
freiheitsliebend freiheitsliebender am freiheitsliebendsten
Alle weiteren Formen: Flexion:freiheitsliebend

Worttrennung:

frei·heits·lie·bend, Komparativ: frei·heits·lie·ben·der, Superlativ: am frei·heits·lie·bends·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaɪ̯haɪ̯t͡sˌliːbn̩t], [ˈfʁaɪ̯haɪ̯t͡sˌliːbm̩t]
Hörbeispiele:   freiheitsliebend (Info),   freiheitsliebend (Info)

Bedeutungen:

[1] die Freiheit besonders wertschätzend; sich für die Freiheit engagierend, Fürsprache für die Freiheit einlegend

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Freiheit und dem Adjektiv liebend mit dem Fugenelement s- (Fugen-s)

Beispiele:

[1] „Katzen erziehen noch den freiheitsliebendsten Mann zu willfährigem Personal.“[1]
[1] „Sie, die die Sowjetunion nur mehr vom Hörensagen kennen, könnten die Avantgarde eines freiheitsliebenderen Russlands sein.“[2]
[1] „Schwarze Amerikaner haben den großen Vorteil, nie an die gesammelten Mythen geglaubt zu haben, an die sich weiße Amerikaner klammern: dass ihre Vorfahren allesamt freiheitsliebende Helden waren, dass sie im großartigsten Land geboren wurden, das die Welt je gesehen hat, dass Amerikaner im Kampf unschlagbar und im Frieden weise sind, dass Amerikaner mit Mexikanern, Indianern und allen anderen Nachbarn und Untergebenen stets anständig umgegangen sind, dass amerikanische Männer die aufrichtigsten und männlichsten sind und amerikanische Frauen rein.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein freiheitsliebendes Volk

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „freiheitsliebend
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „freiheitsliebend
[1] Duden online „freiheitsliebend
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „freiheitsliebend
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfreiheitsliebend

Quellen:

  1. Wiglaf Droste: Wenn die Katze fort ist, trauert ihre Dienerschaft. Ein Nachruf. In: taz.die tageszeitung. Nummer 7254, 10. Januar 2004, ISSN 1434-4459, Seite 24 (überregionale Ausgabe; taz Print Archiv-URL, abgerufen am 17. August 2020).
  2. Die neu-neuen Russen. In: Die Presse. 28. August 2010, ISSN 1563-5449, Seite 30, DNB 947702091.
  3. James Baldwin: Vor dem Kreuz. Brief aus einer Landschaft meines Geistes. In: Derselbe; mit einem Vorwort von Jana Pareigis (Herausgeber): Nach der Flut das Feuer. ›The Fire Next Time‹. Neuübersetzung, 2. Auflage. dtv, München 2020 (Originaltitel: The Fire Next Time, übersetzt von Miriam Mandelkow aus dem amerikanischen Englisch), ISBN 978-3-434-14736-1, Seite 109 (Erstauflage der Neuübersetzung 2019; deutschsprachige Erstveröffentlichung unter dem Titel Hundert Jahre Freiheit ohne Gleichberechtigung bei Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1964; englischsprachige Originalausgabe 1963).