exaltieren (Deutsch)Bearbeiten

Verb, reflexivBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich exaltiere
du exaltierst
er, sie, es exaltiert
Präteritum ich exaltierte
Konjunktiv II ich exaltierte
Imperativ Singular exaltier!
exaltiere!
Plural exaltiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
exaltiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:exaltieren

Worttrennung:

ex·al·tie·ren, Präteritum: ex·al·tier·te, Partizip II: ex·al·tiert

Aussprache:

IPA: [ɛksalˈtiːʁən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] sich künstlich aufregen, hysterisch ereifern, überschwänglich verzückt gebärden, übertrieben benehmen

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch exalter → fr aus lateinisch exaltare → laerhöhen“ zu altus → la[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufregen, ereifern

Beispiele:

[1] „Der berühmte schöne Busen ist natürlich immer wieder schön, und davon abgesehen ist Emmanuelle Beart eine Schauspielerin, die sich mit Inbrunst über alle Schmelz- und Siedepunkte der Verzückung oder des Schmerzes hinaus zu exaltieren vermag, die Lippe bebend, Tränen im Blick, eine Primadonna des Orgasmus, wie es wenige gibt.“[2]
[1] „Die immer mehr sich exaltierende Person redet also nicht mit eigner Stimme, sondern der der Gottheit, meist eines niederen Dämons.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „exaltieren
[1] The Free Dictionary „exaltieren
[1] Duden online „exaltieren
[1] wissen.de – Wörterbuch „exaltieren

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „exaltieren
  2. Urs Jenny: Schmalz des Schicksals. In: Der Spiegel. 21. August 1995 (online)
  3. Weltgeschichte des Aberglaubens, Band 2, Julius von Negelein, 1935. Abgerufen am 12. August 2018.