ermächtigen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich ermächtige
du ermächtigst
er, sie, es ermächtigt
Präteritum ich ermächtigte
Konjunktiv II ich ermächtigte
Imperativ Singular ermächtig!
ermächtige!
Plural ermächtigt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ermächtigt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ermächtigen

Worttrennung:

er·mäch·ti·gen, Präteritum: er·mäch·tig·te, Partizip II: er·mäch·tigt

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈmɛçtɪɡn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛçtɪɡn̩

Bedeutungen:

[1] jemandem das gesetzliche Recht, eine Befugnis (Macht, Vollmacht) geben, eine Handlung durchzuführen
[2] reflexiv, gehoben, meist über starke Gefühle: über eine Person Einfluss (Macht) erlangen

Herkunft:

Ableitung vom Adjektiv mächtig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-

Sinnverwandte Wörter:

[1] autorisieren, befugen, berechtigen, bevollmächtigen, erlauben, legitimieren, mandatieren, jemandem eine Vollmacht ausstellen
[2] ergreifen

Oberbegriffe:

[1] beauftragen

Beispiele:

[1] „Dieser ermächtigte ihn, von den Polizeistellen Informationen zu beschaffen, die Knoll für die Einrichtung des neuen Universitätsbetriebes als unerlässlich ansah.“[1]
[2] „Sie wurde ganz still, eine innere Freude ermächtigte sich ihrer, etwas, was sie lange nicht mehr erlebt hatte.“[2]

Wortbildungen:

Ermächtigung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ermächtigen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ermächtigen
[1, 2] The Free Dictionary „ermächtigen
[1] Duden online „ermächtigen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verdächtigen
Anagramme: mächtigeren