eggen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich egge
du eggst
er, sie, es eggt
Präteritum ich eggte
Konjunktiv II ich eggte
Imperativ Singular egg!
egge!
Plural eggt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geeggt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:eggen

Worttrennung:

eg·gen, Präteritum: egg·te, Partizip II: ge·eggt

Aussprache:

IPA: [ˈɛɡn̩]
Hörbeispiele:   eggen (Info)

Bedeutungen:

[1] mit einem vom Traktor gezogenen landwirtschaftlichen Gerät zur Bodenauflockerung (Egge) den Ackerboden lockern

Herkunft:

vom Substantiv Egge

Sinnverwandte Wörter:

[1] auflockern, lockern, pflügen, umpflügen

Gegenwörter:

[1] walzen

Oberbegriffe:

[1] bearbeiten

Unterbegriffe:

[1] abeggen, auseggen, eineggen

Beispiele:

[1] „Für den Augenblick arbeitete Wulfric noch immer auf den Feldern, pflügte die Stoppeln unter und eggte die Brache, die einst seiner Familie gehört hatte.“[1]
[1] „Nach dem Aussäen pflügt man die Aussaat unter, und eggt abermals, ausgenommen bei Hirse, Buchwaizen, Rübsen und Rüben, die man nicht unterpflügt, sondern eggt.“ (1822)[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „eggen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „eggen
[1] The Free Dictionary „eggen
[1] Duden online „eggen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ärgern, Ecken