duna (Albanisch)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

du·na

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Singular bestimmt des Substantivs dunë
  • Nominativ Plural unbestimmt des Substantivs dunë
  • Akkusativ Plural unbestimmt des Substantivs dunë
duna ist eine flektierte Form von dunë.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag dunë.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

duna (Asturisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

duna

dunas

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nas

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Oberbegriffe:

[1] amontonamientu

Unterbegriffe:

[1] duna barjanoide, duna en estrella, duna llonxitudinal, duna parabólica, duna tresversal

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Asturischer Wikipedia-Artikel „duna
[1] Diccionariu de la Llingua Asturiana (DALLA): „duna

duna (Baskisch)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Kasus unbestimmt bestimmt
Singular Plural
Absolutiv duna duna dunak
Ergativ dunak dunak dunek
Dativ dunari dunari dunei
Genitiv dunaren dunaren dunen
Weitere Fälle Flexion:duna

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nak

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Oberbegriffe:

[1] pulatze

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Baskischer Wikipedia-Artikel „duna
[1] Elhuyar Hiztegia: „duna
[1] Mikel Morris: Morris Student Plus Dictionary. English-Basque Basque-English. www1.euskadi.net, Stand: 4. November 2003: „duna“ (Surface-Link)
[1] Euskaltzaindia (Herausgeber): Euskaltzaindiaren Hiztegia. Bigarren argitaraldia [zweite Auflage], 2016, ISBN 978-84-944512-5-6 (Digitalisierte Ausgabe), Stichwort »duna«.
[1] Euskaltzaindia (Herausgeber): Orotariko Euskal Hiztegia. 6. argitaraldia [6. Auflage], 2019 (Digitalisierte Ausgabe), Stichwort »duna«.

duna (Galicisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

a duna

as dunas

 
[1] dunas de Corrubedo, Ribeira, Galicia;
foto por Luis Miguel Bugallo Sánchez, 21 de augusto de 2005

Dünen von Corrubedo, Ribeira, Galicien;
Aufnahme von Luis Miguel Bugallo Sánchez am 21. August 2005

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nas

Aussprache:

IPA: [ˈduna̝][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Herkunft:

Das Wort geht auf das niederländische duin → nl zurück.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] regional: fenal, madorra, malloeira, médon, modorrón, monteirón, mouteira, moutillón, tombo de area[3]

Oberbegriffe:

[1] amontoamento

Unterbegriffe:

[1] duna en crecente, duna en estrela, duna lonxitudinal, duna parabólica, duna piramidal, duna transversal

Beispiele:

[1] « Alberte estaba en pé, enriba dunha duna. »[4]
„Alberte stand auf einer Düne.
[1] « Cruzámo-las dunas, a praia, e coma nun lóstrego chegamos ó mar. »[5]
„Wir liefen über die Dünen, den Strand, und blitzschnell erreichten wir das Meer.“

Wortbildungen:

Adjektiv: dunar

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Galicischer Wikipedia-Artikel „duna
[1] Dicionario da Real Academia Galega: „duna
[1] Dicionario de Dicionarios da lingua galega: „duna
[1] Dicionario de Galego der Xunta de Galicia: „duna

Quellen:

  1. Dicionario de pronuncia da lingua galega: „duna
  2. Dicionario de Galego der Xunta de Galicia: „duna
  3. Alle nach Xosé Lois Vilar Pedreira: Aceite, madeira e boinas. Talasonimia dos naufraxios do mar dos galegos. In: Escrita Contemporánea. Nummer 19, Dezember 2013, Seite 16–18 (URL: PDF 5,2 MB, abgerufen am 27. August 2020).
  4. Xosé Luís Méndez Ferrín: Antón e os inocentes. Edicións Xistral, Monforte de Lemos 1976, ISBN 84-85271-03-3 (Zitiert nach Corpus de Referencia do Galego Actual).
  5. Adolfo Domínguez: Juan Griego. Editorial Galaxia, Vigo 1992, ISBN 84-7154-858-5, Seite 14 (Zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Galicisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dun, dunha, dunar


duna (Italienisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

la duna

le dune

Worttrennung:

du·na, Plural: du·ne

Aussprache:

IPA: [ˈduːna][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Herkunft:

Das seit dem 16. Jahrhundert[2] bezeugte Wort ist dem mittelniederländischem dūne → gml entlehnt.[3]

Oberbegriffe:

[1] ammucchiamento

Unterbegriffe:

[1] duna a catena, duna a rastrello, duna in circolo
[1] duna morta

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Pleonasmus: duna di sabbiaSanddüne
[1] übertragen: duna di neveSchneewehe

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „duna
[1] Vocabolario on line, Treccani: „duna
[1] Corriere della Sera: il Sabatini Coletti. Dizionario della Lingua Italiana. Edizione onlineduna
[1] Gabrielli Aldo: Grande Dizionario Italiano, digitalisierte Ausgabe der 2008 bei HOEPLI erschienenen Auflage. Stichwort „duna“.
[1] Renate Meier Brentano: Dizionario di Tedesco. Tedesco-Italiano, Italiano-Tedesco. Edizione Compatta, digitalisierte Ausgabe der 2008 bei HOEPLI erschienenen Auflage. Stichwort „duna“.
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] The Free Dictionary „duna
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalduna

Quellen:

  1. Nach PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „duna
  2. Corriere della Sera: il Sabatini Coletti. Dizionario della Lingua Italiana. Edizione onlineduna
  3. Vocabolario on line, Treccani: „duna

Ähnliche Wörter (Italienisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dina


duna (Kaschubisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Worttrennung:

du·na

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Synonyme:

[1] wëdma

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Kaszëbsczi słowôrz: „duna“ (Surface-Link)
[1] Eùgeniusz Gòłąbk: Słownik polsko-kaszubski / Słowôrz pòlskò-kaszëbsczi. Tom II N–Z, [sine editio], [sine loco] 2011, Stichwort »wydma«, Seite 1358 (E-Book; URL: PDF 11,2 MB [Link zurzeit nicht abrufbar]).

duna (Katalanisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

la duna

les dunas

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nas

Aussprache:

IPA: östliches Katalonien (Barcelona, Palma): [ˈdunə][1]
westliches Katalonien (Valencianisch): [ˈduna][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Herkunft:

Das seit 1696 bezeugte Wort ist dem französischen dune → fr entlehnt.[1][2]

Oberbegriffe:

[1] amuntegament

Unterbegriffe:

[1] duna artificial, duna morta, duna viva

Beispiele:

[1] «Qui no ha jugat interminablement a escriure a la sorra, a fer clots a la vora del mar, a saltar de pedra en pedra, a enfilar-se a un arbre, a rodar per les dunes o els terraplens?»[3]
„Wer hat nicht [schon] endlos herumgetollt und in den Sand gekritzelt, am Meer Furchen gebuddelt, ist von Stein zu Stein gesprungen, auf einen Baum geklettert und durch die Dünen und Sandwehen gekullert?“

Wortbildungen:

Adjektive: dunal, dunar, dunari

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „duna
[1] Diccionari de la llengua catalana: „duna
[1] Gran Diccionari de la llengua catalana: „duna
[1] Antoni Maria Alcover, Francesc de Borja Moll: Diccionari català-valencià-balear. Inventari lexicogràfic i etimològic de la llengua catalana en totes les seves formes literàries i dialectals. Editorial Moll, Palma de Mallorca 1993, ISBN 84-273-0025-5 (Obra completa). Gekürztes Stichwort „duna“.
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalduna

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Antoni Maria Alcover, Francesc de Borja Moll: Diccionari català-valencià-balear. Inventari lexicogràfic i etimològic de la llengua catalana en totes les seves formes literàries i dialectals. Editorial Moll, Palma de Mallorca 1993, ISBN 84-273-0025-5 (Obra completa). Gekürztes Stichwort „duna“.
  2. Gran Diccionari de la llengua catalana: „duna
  3. Mari Carmen Díez Navarro: Les arracades de la mestra. O com pensa una mestra en els infants, les escoles, les famílies i la societat d’avui. 1a edició, Editorial Graó, Barcelona 2011, ISBN 978-84-9980-097-4, Seite 37 (Zitiert nach Google Books).

duna (Korsisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

duna

dunas

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nas

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Oberbegriffe:

[1] ammuntunamentu

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] INFOR – Banca di dati di a lingua corsa: „duna
[1] Antoine Culioli: Dizziunariu corsu-francese. Éditions DCL, Ajaccio 1998, ISBN 2-911797-05-1, Seite 266 (Google Books).
[1] Antoniu Rubattu: Dizionario Universale della Lingua di Sardegna. Italiano-Sardo-Italiano, antico e moderno, Logudorese – Nuorese, Campidanese, Sassarese – Gallurese, con i corrispondenti in: inglese – francese, spagnolo – tedesco. 2. Auflage. Volume I°, A–L, edes, editrice democratica sarda, [sine loco] 2006, Stichwort »duna« (E-Book; URL: PDF 11,2 MB).

duna (Maltesisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

unbestimmt bestimmt Status
constructus
Singular
duna
id-duna
dunet
dunt

Plural
duni
id-duni
duni

Worttrennung:

du·na, Plural: du·ni

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Sinnverwandte Wörter:

[1] borġ ramel, għolja ramel, munzell ramel

Oberbegriffe:

[1] imburġatura

Beispiele:

[1] “Sadanittant, kull żvilupp urbanistiku ġdid għandu jkun kompatibbli mal-konservazzjoni tal-valuri ekoloġiċi taż-żona fir-rigward tal-bajja, id-duni u s-siġar eżistenti.”[1]
„Bis dahin muss bei jedem neuen Bauprojekt der ökologische Wert des Gebiets im Hinblick auf den vorhandenen Strand, die Dünen und die Bäume geschützt werden.“[2]

Wortbildungen:

Adjektiv: dunali

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Manfred Moser, unter Mitwirkung von Sharon Meyer und Joe Felice-Pace: Malti – Ġermaniż · Dizzjunarju kbir, Deutsch – Maltesisch · Großes Wörterbuch. Dr. Ludwig Reichert Verlag, Wiesbaden 2005, ISBN 978-3-89500-468-1, Stichwort »duna«, Seite 70 (maltesisch-deutscher Teil) sowie Stichwort »Düne«, Seite 515 (deutsch-maltesischer Teil).

Quellen:

  1. Kumitat għall-Petizzjonijiet; Parlament Europew (Herausgeber): AVVIŻ LILL-MEMBRI. Suġġett: Petizzjoni 1706/2009, imressqa minn Bente Zuschlag Jensen, ta’ nazzjonalità Daniża, flimkien ma’ firma oħra, dwar atti illegali b’rabta mal-bini ta’ lukanda f’Estepona fil-viċin ta’ Malaga fin-Nofsinhar ta’ Spanja. 31. Mai 2013, Seite 5 (URL, abgerufen am 27. August 2020).
  2. Petitionsausschuss; EUROPÄISCHES PARLAMENT (Herausgeber): MITTEILUNG AN DIE MITGLIEDER. Betrifft:Petition 1706/2009, eingereicht von Bente Zuschlag Jensen, dänischer Staatsangehörigkeit, unterzeichnet von einer weiteren Person, zu Unregelmäßigkeiten beim Bau eines Hotels in Estepona nahe Málaga in Südspanien. 31. Mai 2013, Seite 5 (URL, abgerufen am 27. August 2020).

Ähnliche Wörter (Maltesisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: duda, duka, duwa


duna (Papiamentu)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Singular

Plural

duna

dunanan

Worttrennung:

du·na, Plural: du·na·nan

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Igma van Putte-de Windt, Florimon van Putte: Dikshonario Papiamento-Hulandes/Woordenboek Papiamento-Nederlands. Walburg Pers, Zutphen 2005, ISBN 90-5730-348-5, Seite 113 (Google Books).

duna (Portugiesisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

a duna

as dunas

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nas

Aussprache:

IPA:
Angola (Luanda), Mosambik (Maputo), Portugal (Lissabon): [ˈdunɐ][1]
Brasilien (Rio de Janeiro), Mosambik (Maputo nicht-standardsprachlich): [ˈdũnɐ][1]
Brasilien (São Paulo), Timor-Leste (Dili): [ˈdunə][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Herkunft:

Das seit dem 17. Jahrhundert bezeugte Wort ist dem französischen dune → fr entlehnt.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] camarção, cômoro

Oberbegriffe:

[1] amontoação, amontoado, amontoamento

Unterbegriffe:

[1] duna caminhante, duna estacionária, duna migratória, duna movediça, duna móvel
[1] duna consolidada, duna fóssil, paleoduna
[1] duna costeira, médão, medo
[1] duna em crescente, duna parabólica

Beispiele:

[1] «Um breve cão, cor de areia, passou a correr. […] Outros cães, adiante, irromperam das dunas e juntaram-se ao primeiro.»[3]
„Ein sandfarbener Hund flitzte vorbei. […] Andere Hunde kamen zwischen den Dünen hervor und schlossen sich ihm an.“[4]
[1] “Mikhail disse que ali era um dos poucos lugares do mundo em que as dunas cantavam: […] Começamos a subir uma das dunas e, à medida que progredíamos, o barulho ia ficando mais intenso, e o vento mais forte.”[5]
„Mikhail sagte, dies sei einer der wenigen Orte auf Erden, an dem die Dünen singen. […] Wir begannen auf eine der Dünen zu steigen, und je höher wir stiegen, desto intensiver wurde das Geräusch und desto stärker der Wind.“[6]
[1] «Quando não tens um poiso, há um morro, dunas, um tronco morto à beira do caminho esperando por ti.»[7]
„Wenn du keine Bleibe hast, wartet ein Hügel, Dünen, ein toter Stamm am Straßenrand auf dich.“
[1] «Aqui a praia é um areal sem fim, encrespado de dunas para o sul, e a luz é um cristal fulgurante, que no entanto, providência deste tempo invernal, se mantém nos limites do suportável.»[8]
„Ein schier endloser Sandstrand, gen Süden zu Dünen aufgeworfen, und das Licht gleicht einem funkelnden Kristall, was, bedingt durch die winterliche Jahreszeit, gerade noch erträglich ist.“[9]

Wortbildungen:

Adjektiv: dunar

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Portugiesischer Wikipedia-Artikel „duna
[1] Vocabulário Ortográfico do Português (portal da língua portuguesa): „duna
[1] Moderno Dicionário da Língua Portuguesa Michaelis „duna
[1] Dicionário Priberam da Língua Portuguesa „duna
[1] PONS Portugiesisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] Langenscheidt Portugiesisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] LEO Portugiesisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] dict.cc Portugiesisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] Beolingus Portugiesisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] Antônio Houaiss, Ismael Cardim (Herausgeber): Dicionário Inglês–Português. Nova edição, Editora Record, Rio de Janeiro 1982, ISBN 85-01-01650-0, Stichwort »dune«, Seite 237 (Internet Archive).

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Nach Dicionário Fonético auf dem Portal da Língua Portuguesa des ILTEC basierend auf S. Ashby et al.: A Rule Based Pronunciation Generator and Regional Accent Databank for Portuguese. Proceedings of Interspeech. 2012: „duna
  2. Antônio Geraldo da Cunha: Dicionário etimológico da língua portuguesa. 4a edição revista e atualizada, 3a impressão, Lexikon Editora Digital, Rio de Janeiro 2012, ISBN 978-85-86368-63-9, Seite 231 (Zitiert nach Google Books).
  3. José Eduardo Agualusa: As Mulheres do Meu Pai. Romance. Publicações Dom Quixote, Alfragide 2012, ISBN 978-972-20-4461-5 (E-Book; zitiert nach Google Books; Erstausgabe 2007).
  4. José Eduardo Agualusa: Die Frauen meines Vaters. Roman. Unionsverlag, Zürich 2019 (Originaltitel: As Mulheres do Meu Pai, übersetzt von Michael Kegler aus dem Portugiesischen), ISBN 978-3-293-31020-9 (E-Book; zitiert nach Google Books; deutsche Erstausgabe im A1 Verlag, München 2010).
  5. Paulo Coelho: O Zahir. Editora Rocco, Rio de Janeiro 2005, ISBN 85-325-1819-2, Seite 295 (Zitiert nach Google Books).
  6. Paulo Coelho: Der Zahir. Roman. Diogenes Verlag, Zürich 2005 (Originaltitel: O Zahir, übersetzt von Maralde Meyer-Minnemann aus dem Brasilianischen), ISBN 3-257-06464-0, Seite 320.
  7. Paulina Chiziane: O Alegre Canto da Perdiz. Romance. Caminho, Lisboa 2017, ISBN 978-972-21-2187-3 (E-Book; zitiert nach Google Books; Erstausgabe 2008).
  8. José Saramago; Maurício Abreu (fotos): Viagem a Portugal. Editorial Caminho, Lisboa 1990, ISBN 972-21-0047-5, Seite 79 (Zitiert nach Google Books; Erstausgabe bei Círculo de Leitores, Lisboa 1981).
  9. José Saramago: Die portugiesische Reise. Hoffmann & Campe, Hamburg 2012 (Originaltitel: Viagem a Portugal, übersetzt von Karin von Schweder-Schreiner und Nicolai von Schweder-Schreiner aus dem Portugiesischen), ISBN 978-3-455-81064-6 (E-Book; zitiert nach Google Books; deutsche Erstausgabe bei Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2003).

duna (Rätoromanisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

duna

dunas

Nebenformen:

Oberengadinisch (Puter), Unterengadinisch (Vallader): düna

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nas

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Rumantsch Grischun, Surmeirisch: Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Herkunft:

Das Wort ist dem italienischen duna → it entlehnt.[1]

Oberbegriffe:

[1] Rumantsch Grischun, Surmeirisch: accumulaziun

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Pleonasmus: duna da sablunSanddüne

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] PLEDARI GROND – rumantsch grischun: „duna
[1] Dr. Alexi Decurtins: NIEV VOCABULARI SURSILVAN. 2001 (versiun digitala), Stichwort »duna« (Surface-Link).

Quellen:

  1. Dr. Alexi Decurtins: NIEV VOCABULARI SURSILVAN. 2001 (versiun digitala), Stichwort »duna« (Surface-Link).

Ähnliche Wörter (Rätoromanisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dunna


duna (Sardisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

duna

dunas

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nas

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Oberbegriffe:

[1] ammuntonamentu

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Antoniu Rubattu: Dizionario Universale della Lingua di Sardegna. Italiano-Sardo-Italiano, antico e moderno, Logudorese – Nuorese, Campidanese, Sassarese – Gallurese, con i corrispondenti in: inglese – francese, spagnolo – tedesco. 2. Auflage. Volume I°, A–L, edes, editrice democratica sarda, [sine loco] 2006, Stichwort »duna« (E-Book; URL: PDF 11,2 MB).

duna (Slowakisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ duna duny
Genitiv duny dún
Dativ dune dunám
Akkusativ dunu duny
Lokativ dune dunách
Instrumental dunou dunami

Worttrennung:

du·na, Plural: du·ny

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Herkunft:

Entlehnung aus dem Deutschen[1]

Verkleinerungsformen:

[1] dunka

Oberbegriffe:

[1] nahromadenie, nakopenie

Unterbegriffe:

[1] hviezdicovitá duna, kosákovitá duna, oblúkovitá duna, parabolická duna, pozdĺžna duna, priečna duna, šplhavá duna
[1] piesková duna / piesočná duna
[1] pobrežná duna
[1] pohyblivá duna / putujúca duna

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

Adjektiv: dunový

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Slowakischer Wikipedia-Artikel „Piesočná duna
[1] Klára Buzássyová, Alexandra Jarošová: Slovník súčasného slovenského jazyka. A–G. Bratislava 2006: „duna
[1] Alexandra Jarošová, Klára Buzássyová: Slovník súčasného slovenského jazyka. H–L. Bratislava 2011: „duna
[1] Jiří Kraus: Slovník cudzích slov. 2., erweiterte und überarbeitete Auflage. Bratislava 2005 (Originaltitel: Akademický slovník cizích slov, übersetzt von Ján Bosák und Autorenkollektiv): „duna
[1] Ján Kačala, Mária Pisárčiková: Krátky slovník slovenského jazyka. 4., erweiterte und korrigierte Auflage. Bratislava 2003: „duna
[1] Štefan Peciar: Slovník slovenského jazyka. 6 Bände, Bratislava 1959–1968: „duna
[1] azet - slovník: „duna

Quellen:

  1. Klára Buzássyová, Alexandra Jarošová: Slovník súčasného slovenského jazyka. A–G. Bratislava 2006: „duna

duna (Spanisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

la duna

las dunas

Worttrennung:

du·na, Plural: du·nas

Aussprache:

IPA: [ˈduna][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Herkunft:

Das seit 1592[2] bezeugte Wort ist dem mittelniederländischen dūnen → dum[3] entlehnt.

Synonyme:

[1] médano

Verkleinerungsformen:

[1] dunita

Oberbegriffe:

[1] amontonamiento

Unterbegriffe:

[1] duna caminante, duna estacionaria, duna migratoria, duna movediza, duna móvil
[1] duna consolidada, duna fossil, paleoduna
[1] duna costera
[1] duna barjanoide, duna en estrella, duna longitudinal, duna parabólica, duna transversal

Beispiele:

[1] «Las cabañas separadas por árboles y plantas, con parrilla y flores y enredaderas, que daban a las dunas y a un pinar.»[4]
„Die durch Bäume und Gewächse getrennten Hütten mit Weinrebe, Blumen und Kletterpflanzen bieten Blick auf die Dünen und einen Kiefernwald.“
[1] «El minibus se internó por el camino que se perdía entre las dunas, en medio de la neblina, casi tan densa como el pesado humo de los cigarros que fumaban los muchachos.»[5]
„Der Kleinbus fuhr in die Straße ein, die sich zwischen den Dünen verlief, mitten im Nebel, der fast so dicht war wie der starke Rauch der Zigaretten, die die jungen Kerle rauchten.“
[1] «Comenzaron a trepar por la duna hacia la carretera de tierra.»[6]
„Sie begannen die Düne in Richtung Schotterstraße zu erklimmen.“
[1] «Acomodamos las toallas y tapetes entre la protección de las dunas y arbustos para aislarnos aún mejor.»[7]
„Wir legten die Strandtücher und Decken zwischen den Schutz bietenden Dünen und Büschen aus, um uns noch besser abzuschotten.“
[1] «Todo el viaje estuvo de pie, aferrado a la baranda del camión, olfateando y mirando el arenal, el cielo, el mar que aparecía y desaparecía entre las dunas.»[8]
„Die ganze Fahrt über stand er, hielt sich an der Bordwand des Lastwagens fest, sog den Wind ein und blickte die Sandflächen, den Himmel, das Meer an, das zwischen den Dünen auftauchte und wieder verschwand.“[9]
[1] «Caminaba un solitario hombre, sediento, duna arriba.»[10]
„Ein einsamer Mann ging durstig die Düne hinauf.“
[1] «Detrás de una duna encuentra a un hombre desnudo senado en cuclillas.»[11]
„Hinter einer Düne trifft er auf einen hockenden nackten Mann.“

Wortbildungen:

dunar

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Spanischer Wikipedia-Artikel „duna
[1] Real Academia Española, Diccionario de la lengua española, 2001 „duna
[1] PONS Spanisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] Langenscheidt Spanisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] LEO Spanisch-Deutsch, Stichwort: „duna
[1] Real Academia Española, Diccionario esencial de la lengua española, 2006 „duna

Quellen:

  1. Nach Langenscheidt Spanisch-Deutsch, Stichwort: „duna
  2. Joan Corominas: Breve Diccionario Etimológico de la Lengua Castellana. Tercera edición muy revisada y mejorada. 4.a Reimpresión, Editorial Gredos, Madrid 1987, ISBN 84-249-1331-0 (rústica), ISBN 84-249-1332-9 (guaflex), Stichwort »duna«, Seite 222.
  3. Edward A. Roberts: A Comprehensive Etymological Dictionary of the Spanish Language with Families of Words Based on Indo-European Roots. Volume Ⅱ (H - Z and Appendix), XLibris LLC, 2014, ISBN 978-1-4931-9113-0, Stichwort »*dhūno-«, Seite 767 (Zitiert nach Google Books).
  4. Vlady Kociancich: Amores sicilianos. Primera edición, Seix Barral, Buenos Aires 2011, ISBN 950-731-419-9 (Zitiert nach CORPES).
  5. Darío Oses: La música de las esperas y otros cuentos. Editorial Planeta Chilena, Santiago (Chile) 2002, ISBN 956-247-295-7, Seite 171 (Zitiert nach Google Books).
  6. Juan Carlos Botero: El arrecife. Belacqva, Barcelona 2006, ISBN 84-963-2675-6 (Zitiert nach CORPES).
  7. Eduardo Ramos-Izquierdo: Los años vacíos. Primera edición, siglo xxi editores, México D. F. 2002, ISBN 968-23-2374-6, Seite 57 (Zitiert nach Google Books).
  8. Mario Vargas Llosa: Conversación en La Catedral. 3. Auflage. Volume Ⅰ, Editorial Seix Barral, Barcelona 1969, Seite 141 (Zitiert nach Google Books).
  9. Mario Vargas Llosa: Gespräch in der „Kathedrale“. Roman. 1. Auflage. Suhrkamp Verlag, [Frankfurt am Main] 1984, Seite 132–133 (Zitiert nach Google Books).
  10. Marcel García: Zitarrosa íntimo. Iberescena, Montevideo 2014 (Zitiert nach CORPES).
  11. Rubi Guerra: La tarea del testigo. Lugar Común, Caracas 2007 (Zitiert nach CORPES).

Ähnliche Wörter (Spanisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dona, dunda


duna (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ duna duny
Genitiv duny dun
Dativ duně dunám
Akkusativ dunu duny
Vokativ duno duny
Lokativ duně dunách
Instrumental dunou dunami
 
[1] písčitá duna na Sahaře

Worttrennung:

du·na

Aussprache:

IPA: [ˈdʊna]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten); Düne

Herkunft:

Entlehnung aus einer germanischen Sprache[1]

Oberbegriffe:

[1] nahromadění, nakupení

Beispiele:

[1] „Najednou se octla u dveří nějaké kaple, která stála na duně čnící vysoko nad mořem.“[2]
Plötzlich fand sie sich an der Tür einer Kapelle, die sich auf einer hoch über dem Meer sich erhebenden Düne befand.
[1] „Často jsem vyšel brzy ráno z domu a zamířil přes duny k pláži. Písek byl po noci ještě chladný.“[3]
Oft verließ ich frühmorgens das Haus und ging über die Dünen zum Strand. Der Sand war nach der Nacht noch kühl.

Wortbildungen:

Adjektiv: dunový

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „duna
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „duna
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „duna
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „duna
[1] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „duna

Quellen:

  1. Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „duna
  2. Styron, William (1994): Sophiina volba. Překlad: Nenadál, Radoslav. Praha: X-Egem.
  3. Potok, Chaim (1996): Jmenuji se Ašer Lev. Překlad: Strenk, Michal. Praha: Argo.

Ähnliche Wörter (Tschechisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kuna, luna, runa, suna, tuna
Anagramme: danu, nuda