damisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
damisch damischer am damischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:damisch

Worttrennung:

da·misch, Komparativ: da·mi·scher, Superlativ: am da·mischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdaːmɪʃ]
Hörbeispiele:
Reime: -aːmɪʃ

Bedeutungen:

[1] bairisch: dämlich

Synonyme:

[1] bled, narrisch

Gegenwörter:

[1] g’scheit

Beispiele:

[1] Saupreiß, damischer!
[1] „Man kann es auch so sehen wie der Kölner Karnevalsverein, der sich kurz vor dem Start des Faschingsumzugs der Damischen Ritter in der Sendlinger Straße eingefunden hat und das selbst komponierte Lied anstimmt: ‚Karneval in München, das ist Volkstrauertag!‘.“[1]

Wortbildungen:

saudamisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dämisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „damisch

Quellen:

  1. Philipp Crone: Die Promille-Parade. In: sueddeutsche.de. 4. Februar 2018, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 22. April 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: damenhaft