d’Lewitte liesen

d’Lewitte liesen (Luxemburgisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

d’Le·wit·te lie·sen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: jemanden wegen eines tadelnswürdigen Verhaltens streng zurechtweisen, sehr ernste Vorhaltungen machen (und nachdrücklich auf seine Aufgaben, Pflichten hinweisen)

Beispiele:

[1] „Nodeems de Regierungschef Giuseppe Conte e Mëttwoch fir unzefänken dem Matteo Salvini eppes d’Lewitte gelies hat, an dunn uschléissend dem Staatspresident Sergio Mattarella seng Demissioun virgeluecht huet, war d’Koalitioun tëscht Populisten a Faschisten um Enn.“[1]
„Nachdem Premierminister Giuseppe Conte am Mittwoch zunächst Matteo Salvini die Leviten etwas gelesen und dann Präsident Sergio Mattarella seinen Rücktritt vorgelegt hatte, war die Koalition zwischen Populisten und Faschisten am Ende.“

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Lëtzebuerger Online Dictionnaire vum Zenter fir d’Lëtzebuerger Sprooch: „Lewitten

Quellen:

  1. Patrick Kleebaltt: Italienesche Staatspresident spillt op Zäit. In: moien!. Noriichten op Lëtzebuergesch. 23. August 2019 (URL, abgerufen am 16. August 2020)