auszählen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zähle aus
du zählst aus
er, sie, es zählt aus
Präteritum ich zählte aus
Konjunktiv II ich zählte aus
Imperativ Singular zähle aus!
Plural zählt aus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
ausgezählt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:auszählen
 
[1] die Stimmen der Wähler für ihren Kandidaten werden bei einer Wahl im Kongo ausgezählt.

Worttrennung:

aus·zäh·len, Präteritum: zähl·te aus, Partizip II: aus·ge·zählt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌt͡sɛːlən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: durch Zählen die genaue Anzahl und/oder Summe von etwas bestimmen
[2] transitiv, Sport, speziell Boxen: die Niederlage eines Boxers oder einer Boxerin durch das Zählen bis 10 durch einen Ringrichter feststellen
[3] intransitiv, österreichisch, sonst dialektal: durch Abzählen, häufig durch einen Abzählreim, aussondern und zu etwas bestimmen

Beispiele:

[1] Nach den Wahlen werden die Stimmen ausgezählt.
[1] Sie zählt die Leukozythen unter dem Mikroskop aus.
[2] Der Ringrichter zählt den am Boden liegenden Boxer aus.
[2] Die Titelverteidigerin wurde bereits in der zweiten Runde ausgezählt.
[3] Die Kinder zählten aus, wer suchen sollte.
[3] „Dann wurde das Jahr auch schon ausgezählt.[1]

Wortbildungen:

[1] Auszählung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „auszählen
[*] canoonet „auszählen
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalauszählen
[1, 2] The Free Dictionary „auszählen
[1–3] wissen.de – Wörterbuch „auszählen
[2] wissen.de – Lexikon „auszählen
[1–3] Duden online „auszählen
[1–3] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 233.

Quellen:

  1. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 51.