ausweglos (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ausweglos auswegloser am ausweglosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:ausweglos

Worttrennung:

aus·weg·los, Komparativ: aus·weg·lo·ser, Superlativ: am aus·weg·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sveːkˌloːs]
Hörbeispiele:   ausweglos (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Aussicht auf eine Verbesserung der Situation

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs vom Substantiv Ausweg mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los

Synonyme:

[1] aussichtslos, hoffnungslos, verzweifelt

Beispiele:

[1] Wir hatten uns in eine ausweglose Lage gebracht.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ausweglose Lage, Situation

Wortbildungen:

Ausweglosigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ausweglos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalausweglos
[1] The Free Dictionary „ausweglos