aqua (Interlingua)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Worttrennung:

aqua,

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Substanz: Wasser n

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Interlingua-Wikipedia-Artikel „aqua
[1] Wörterbuch Interlingua – Deutsch (»Dictionario Interlingua – germano«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua«
[1] Wörterbuch Interlingua – Englisch (»Dictionario Interlingua – anglese«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua« (Englisch)
[1] Wörterbuch Interlingua – Französisch (»Dictionario Interlingua – francese«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua« (Französisch)
[1] Wörterbuch Interlingua – Spanisch (»Dictionario Interlingua – espaniol«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua« (Spanisch)
[1] Wörterbuch Interlingua – Polnisch (»Dictionario Interlingua – polonese«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua« (Polnisch)
[1] Wörterbuch Interlingua – Katalanisch (»Dictionario Interlingua – catalano«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua« (Katalanisch)
[1] Wörterbuch Interlingua – Italienisch (»Dictionario Interlingua – italiano«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua« (Italienisch)
[1] Wörterbuch Interlingua – Portugiesisch (»Dictionario Interlingua – portugese«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua« (Portugiesisch)
[1] Wörterbuch Interlingua – Schwedisch (»Dictionario Interlingua – svedese«) im Interlingua-Wiktionary: »aqua« (Schwedisch)
[*] Suchergebnisse in der Interlingua-Wikipedia für „aqua
[1] Thomas Breinstrup e Italo Notarstefano (red.): Interlingua dictionario basic. Union Mundial pro Interlingua (UMI), 2011, 256 pp., ISBN 978-2-36607-000-2, Seite 19

aqua (Latein)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ aqua aquae
Genitiv aquae aquārum
Dativ aquae aquīs
Akkusativ aquam aquās
Vokativ aqua aquae
Ablativ aquā aquīs

Worttrennung:

a·qua, Genitiv: a·quae

Bedeutungen:

[1] Wasser

Abkürzungen:

[1] aq., Aq. [1]

Beispiele:

[1] „vae miserae mihi, / animo malest, aquam velim.“ (Plaut. Amph. 1057–1058)[2]
[1] „casei ovilli p. XIIII ne acidum et bene recens in aquam indito: ibi macerato, aquam ter mutato.“ (Cato agr. 76,2)[3]

Wortbildungen:

aquaeductus, aqualis, aquari, aquarius, aquatilis, aquilex, aquosus, aquula

Erbwörter:

Französisch: eau, Italienisch: acqua, Katalanisch: aigua, Portugiesisch: água, Rumänisch: apă, Spanisch: agua

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „aqua
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „aqua“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 524-525.
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „aqua“ Seite 172–173.

Quellen:

  1. Rolf Heister: Lexikon medizinisch-wissenschaftlicher Abkürzungen. 4. Auflage, Schattauer, Seite 32
  2. Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat).
  3. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 66.