amphibolisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
amphibolisch amphibolischer am amphibolischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:amphibolisch

Worttrennung:

am·phi·bo·lisch, Komparativ: am·phi·bo·li·scher, Superlativ: am am·phi·bo·lischs·ten

Aussprache:

IPA: [amfiˈboːlɪʃ]
Hörbeispiele:
Reime: -oːlɪʃ

Bedeutungen:

[1] Logik, Linguistik: eine Amphibolie darstellend, nicht eindeutig bestimmbar

Synonyme:

[1] amphibol, amphibologisch

Sinnverwandte Wörter:

[1] ambig, doppelsinnig, mehrdeutig, vieldeutig, zweideutig

Beispiele:

[1] „Aus dieser amphibolischen, d. i. zweideutigen und wirklich zweiseitigen Natur des Abhängigkeitsgefühls erklärt sich auch die Tatsache, über die man sich so oft verwundert hat, weil man sich keinen vernünftigen Erklärungsgrund davon hat, daß die Menschen Tiere und Pflanzen, die sie doch vernichteten, verzehrten, religiös verehren konnten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „amphibolisch
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „amphibolisch“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „amphibolisch
[1] Duden online „amphibolisch
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 80.

Quellen:

  1. Ludwig Feuerbach: Vorlesungen über das Wesen der Religion. Nebst Zusätzen und Anmerkungen. Akademie-Verlag, Berlin 1967. Seite 93