abrocken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich rocke ab
du rockst ab
er, sie, es rockt ab
Präteritum ich rockte ab
Konjunktiv II ich rockte ab
Imperativ Singular rocke ab!
rock ab!
Plural rockt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgerockt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abrocken

Worttrennung:

ab·ro·cken, Präteritum: rock·te ab, Partizip II: ab·ge·rockt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌʁɔkn̩]
Hörbeispiele:   abrocken (Info)

Bedeutungen:

[1] leidenschaftlich Rockmusik machen
[2] sich zu Rockmusik im Takt bewegen, tanzen

Oberbegriffe:

[1, 2] rocken

Beispiele:

[1] „‚Am Anfang habe ich einfach nur abgerockt‘, erinnert sich Marcus Gloria. 18 Jahre alt war er, Student, spielte Gitarre in der Rock-Band ‚That's it!‘“[1]
[2] „In den Clubs wird nicht nur viel Bier getrunken, Berliner Nachtschwärmer tanzen auch gern. 86 Prozent der Männer und 93 Prozent der Frauen gaben an, dass sie regelmäßig auf der Tanzfläche abrocken.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabrocken
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „abrocken“, Seite 93

Quellen:

  1. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: waz.de vom 12.07.2005
  2. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: berlinonline.de vom 11.02.2006

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abbrocken
Anagramme: barocken