Zukunftsforschung

Zukunftsforschung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Zukunftsforschung

Genitiv der Zukunftsforschung

Dativ der Zukunftsforschung

Akkusativ die Zukunftsforschung

Worttrennung:

Zu·kunfts·for·schung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːkʊnft͡sˌfɔʁʃʊŋ]
Hörbeispiele:   Zukunftsforschung (Info)

Bedeutungen:

[1] „Sammelbezeichnung für Bemühungen, mit wissenschaftlichen Methoden Entwicklungen auf verschiedenen Gebieten vorauszusagen[1]

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Zukunft und Forschung sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Futuristik, Futurologie

Oberbegriffe:

[1] Forschung

Beispiele:

[1] „Die Hoffnung aus der Anfangszeit der Zukunftsforschung, Langzeitprognosen stellen zu können, hat sich nicht erfüllt.“[1]

Wortfamilie:

Zukunftsforscher, Zukunftsforscherin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Zukunftsforschung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zukunftsforschung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZukunftsforschung
[1] The Free Dictionary „Zukunftsforschung
[1] Duden online „Zukunftsforschung
[1] wissen.de – Wörterbuch „Zukunftsforschung
[1] wissen.de – Lexikon „Zukunftsforschung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Zukunftsforschung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Zukunftsforschung
[1] Lexikon der Geographie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Zukunftsforschung

Quellen:

  1. 1,0 1,1 wissen.de – Lexikon „Zukunftsforschung