Xenolith (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Xenolith der Xenolith

die Xenolithe die Xenolithen

Genitiv des Xenoliths des Xenolithen

der Xenolithe der Xenolithen

Dativ dem Xenolith dem Xenolithen

den Xenolithen den Xenolithen

Akkusativ den Xenolith den Xenolithen

die Xenolithe die Xenolithen

 
[1] Der grüne Einschluss (Peridotit) ist ein Xenolith in einem vulkanischen Gestein aus der Eifel.

Worttrennung:

Xe·no·lith, Plural 1: Xe·no·li·the, Plural 2: Xe·no·li·then

Aussprache:

IPA: [ksenoˈliːt], [ksenoˈlɪt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪt, -iːt

Bedeutungen:

[1] Geologie: Einschluss des Nebengesteins in einem magmatischen Gestein

Herkunft:

zusammengesetzt aus den griechischen Substantiven ξένος (xénos) → grcfremd[1] und λίθος (líthos) → grcStein“;[1] „nach H. Rosenbusch (1907) von W. J. Sollas in Irland geprägter Begriff“[1]

Synonyme:

[1] Fremdgestein

Oberbegriffe:

[1] Einschluss

Unterbegriffe:

[1] Mantelxenolith

Beispiele:

[1] Je nach Art des Einschlusses können Xenolithe unterschieden werden, die dann zum Beispiel als Xenokrist, Xenokristall oder auch als Autolith bezeichnet werden.

Wortbildungen:

[1] Mantelxenolith

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Xenolith
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Xenolith
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Xenolith“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Xenolith
[1] Duden online „Xenolith
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 1093.
[1] Prof. Dr. Hans Murawski †, Prof. Dr. Wilhelm Meyer; Hans Murawski, Wilhelm Meyer (Herausgeber): Geologisches Wörterbuch. 10., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag/Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart 1998, ISBN 3-423-03038-0, Seite 247, unter „Xenolith“

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Prof. Dr. Hans Murawski †, Prof. Dr. Wilhelm Meyer; Hans Murawski, Wilhelm Meyer (Herausgeber): Geologisches Wörterbuch. 10., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag/Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart 1998, ISBN 3-423-03038-0, Seite 247, 271, 272