Wissenschaftszweig

Wissenschaftszweig (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Wissenschaftszweig die Wissenschaftszweige
Genitiv des Wissenschaftszweigs
des Wissenschaftszweiges
der Wissenschaftszweige
Dativ dem Wissenschaftszweig
dem Wissenschaftszweige
den Wissenschaftszweigen
Akkusativ den Wissenschaftszweig die Wissenschaftszweige

Worttrennung:

Wis·sen·schafts·zweig, Plural: Wis·sen·schafts·zwei·ge

Aussprache:

IPA: [ˈvɪsn̩ʃaft͡sˌt͡svaɪ̯k]
Hörbeispiele:   Wissenschaftszweig (Info)

Bedeutungen:

[1] wissenschaftliches Fachgebiet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wissenschaft und Zweig sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Wissenschaftsbereich, Wissenschaftsdisziplin

Beispiele:

[1] „Die Molekularbiologie ist einer der fruchtbarsten Wissenschaftszweige dieses Jahrhunderts.“[1]
[1] „Die dabei gewonnene Datenfülle ist kaum mehr zu bewältigen; ein neuer Wissenschaftszweig, die Bioinformatik, entstand, die sich nun der komplizierten Analyse der unzähligen Gen- und Proteinsequenzen widmet.“[2]
[1] „Übrig bleiben so unter anderem Pflanzenreste wie Früchte, Samen und Holzteile, sogenannte botanische Großreste im Gegensatz zu Mikroresten, denen sich als ergänzender Wissenschaftszweig die Pollenanalyse widmet.“[3]
[1] „Im abschließenden Kapitel geht es um Astrobiologie, jenen von der Nasa massiv geförderten Wissenschaftszweig, der von der Kosmochemie bis zur Erforschung möglicher Lebensspuren auf dem Mars und anderen Himmelskörpern reicht.“[4]
[1] „Im Wissenschaftszweige der Botanik will der Stiftsarzt, Herr Dr. und Prof. Neef, welcher die schätzbarsten Kenntnisse in diesem wichtigen Fache besitzet, Leitung und Unterricht wie bisher besorgen.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wissenschaftszweig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wissenschaftszweig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wissenschaftszweig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWissenschaftszweig
[1] Duden online „Wissenschaftszweig
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wissenschaftszweig

Quellen:

  1. Lesen im Buch des Lebens. In: FAZ.NET. 18. Oktober 1995, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 5. August 2020).
  2. Lesen im Buch des Lebens. In: FAZ.NET. 18. Oktober 1995, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 5. August 2020).
  3. Detektivarbeit in unscheinbaren Bodenproben. In: FAZ.NET. 7. November 2003, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 5. August 2020).
  4. Die andere Evolution. In: FAZ.NET. 16. November 2005, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 5. August 2020).
  5. Anton Kirchner: Ansichten von Frankfurt a. Main, der umliegenden Gegend und den benachbarten Heilquellen. Wilmans, 1818, Seite 252 (Zitiert nach Google Books)