Wismar (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Wismar
Genitiv (des Wismar)
(des Wismars)

Wismars
Dativ (dem) Wismar
Akkusativ (das) Wismar
 
[1] Wappen von Wismar

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Wismar“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Wis·mar, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvɪsmaʁ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Stadt in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland; Hansestadt

Abkürzungen:

[1] Kfz-Kennzeichen: HWI

Oberbegriffe:

[1] Mittelstadt, Ort, Ortschaft, Siedlung, Stadt
[1] Hafenstadt, Hansestadt, Küstenstadt

Beispiele:

[1] Die Hansestadt Wismar liegt an der Südspitze der Wismarer Bucht.
[1] „Seit dem Jahr 2002 ist Wismars Altstadt zusammen mit Stralsund UNESCO-Weltkulturerbe mit dem Namen »Historische Altstädte Stralsund und Wismar«.“[1]
[1] „In den Küstenstädten Wismar, Rostock und Stralsund sind moderne und leistungsfähige Werften entstanden.“[2]

Wortbildungen:

Wismarbucht, Wismarer, Wismarerin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wismar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWismar

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Wismar
  2. VEB Hermann Haack, Geographisch-Kartographische Anstalt Gotha/Leipzig (Herausgeber): Haack Hausatlas. 3. Auflage. VEB Hermann Haack, Geographisch-Kartographische Anstalt, Gotha/Leipzig 1973, ISBN ohne, Seite 115

Wismar (Französisch)Bearbeiten

Substantiv, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Wismar

Worttrennung:

Wis·mar, kein Plural

Aussprache:

IPA: [vismaʁ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern; Wismar

Oberbegriffe:

[1] ville

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „Wismar
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 1771.

Wismar (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, m, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ Wismar
Genitiv Wismaru
Dativ Wismarowi
Akkusativ Wismar
Instrumental Wismarem
Lokativ Wismarze
Vokativ Wismarze

Worttrennung:

Wis·mar, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvʲismar]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern; Wismar

Oberbegriffe:

[1] miasto

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] wismarski

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Wismar
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 150.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „Wismar