Wirklichkeitssinn

Wirklichkeitssinn (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Wirklichkeitssinn
Genitiv des Wirklichkeitssinnes
des Wirklichkeitssinns
Dativ dem Wirklichkeitssinn
dem Wirklichkeitssinne
Akkusativ den Wirklichkeitssinn

Worttrennung:

Wirk·lich·keits·sinn, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvɪʁklɪçkaɪ̯tsˌzɪn]
Hörbeispiele:   Wirklichkeitssinn (Info)

Bedeutungen:

[1] Wahrnehmung, Verständnis der Wirklichkeit, von wahren Gegebenheiten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wirklichkeit und Sinn sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Realismus, Realitätssinn

Beispiele:

[1] „Shakespeare verliert sich so wenig an die Wirklichkeit selbst wie an seinen Wirklichkeitssinn.“[1]
[1] „Auf der dritten Ebene der Metaerzählinstanz kann die erstarrte Dichotomie zwischen Wirklichkeitssinn und Möglichkeitssinn neu vermittelt werden.“[2]
[1] „Sodann aber, diese dem heutigen Wirklichkeitssinn befremdlichen Dinge dürfen um keinen Preis noch das Betonte und Wichtige an der christlichen Predigt sein.“[3]
[1] „In engem Zusammenhang hiermit steht der Mangel an Wirklichkeitssinn, der für die entfremdete Persönlichkeit kennzeichnend ist.“[4]
[1] „Derartige Träume muten wie ein Angriff auf unseren Wirklichkeitssinn an, wobei das Alltagsleben schlagartig ins Unwirkliche verwandelt erscheint.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wirklichkeitssinn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wirklichkeitssinn
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wirklichkeitssinn
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWirklichkeitssinn
[1] Duden online „Wirklichkeitssinn
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wirklichkeitssinn

Quellen:

  1. Friedrich Gundolf: Dichter und Helden. BoD – Books on Demand, 2016, Seite 39 (Zitiert nach Google Books)
  2. Waltraud Wende: Nora verläßt ihr Puppenheim. Springer-Verlag, 2016, ISBN 978-3-476-02693-4, Seite 184 (Zitiert nach Google Books)
  3. Emanuel Hirsch: Predigerfibel. Walter de Gruyter GmbH & Co KG, 2015, ISBN 978-3-11-084280-7, Seite 25 (Zitiert nach Google Books)
  4. Erich Fromm: Wege aus einer kranken Gesellschaft. Open Publishing Rights GmbH, 2015, ISBN 978-3-9591203-1-9, Seite 182 (Zitiert nach Google Books)
  5. Ton van der Steenhoven: Und kein Traum ist völlig Traum - Zu Arthur Schnitzlers "Traumnovelle". GRIN Verlag, 2010, ISBN 978-3-640-64689-0, Seite 5 (Zitiert nach Google Books)